Anzeige
powered by Formel1.de

Nächste Corona-Saison für die Königsklasse

Offiziell: Zahlreiche Änderungen im Formel-1-Kalender

12.01.2021 17:51
Imola gehört auch 2021 wieder zum Formel-1-Kalender
© ANTONIN VINCENT via www.imago-images.de
Imola gehört auch 2021 wieder zum Formel-1-Kalender

Seit Anfang des Jahres verdichteten sich die Anzeichen, nun steht fest: Die Formel 1 wird 2021 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie nicht mit dem Grand Prix von Australien am 21. März in Melbourne beginnen.

"Die anhaltende COVID-19-Situation macht es unmöglich, die Saison in Melbourne zu starten, die guten Nachrichten sind allerdings, dass dieser Grand Prix nun am 21.11.2021 stattfinden wird", teilte die Formel 1 mit.

Und auch das dritte Rennen am 11. April in China kann nicht wie geplant ausgetragen werden. Während für den Australien-Grand-Prix bereits ein Ausweichtermin im November gefunden wurde, halten die Gespräche über China an.

Der Saisonbeginn verschiebt sich damit auf den Grand Prix von Bahrain in Sakhir am 28. März. Um die Lücke danach zu füllen, wird Imola einspringen, für das mit dem 18. April auch schon ein Termin feststeht. 

Bereits im Vorjahr war die italienische Traditionsrennstrecke als Ersatz in den Kalender aufgenommen worden, der damals 17 statt der geplanten 22 Rennen umfasste.

Gerüchte um ein weiteres Comeback

Für 2021 sind 23 Rennen veranschlagt. Ein Austragungsort ist im aktuellen Kalender allerdings noch offen: So steht für den Termin nach Imola am 2. Mai noch keine Strecke fest. Heißen Gerüchten zufolge könnte an diese Stelle Portimao rücken.

Wie Imola war auch der Kurs an der Algarve bereits im Vorjahr angesichts der Corona-bedingten Verschiebungen und Absagen eingesprungen.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir alle 23 Rennen sehen werden, weil ich nicht glaube, dass sich in manchen Länder die Situation so schnell ändern wird", sagte "Sky"-Experte Ralf Schumacher mit Blick auf den Kalender: "Da wird das ein oder andere Rennen dran glauben müssen."

Durch die Verlagerung von Australien ans Ende des Jahres, ergeben sich auch für Brasilien, Saudi-Arabien und Abu Dhabi neue Termine. So wird die Saison eine Woche später als ursprünglich geplant am 12. Dezember abschließen.


Der überarbeitete Formel-1- Kalender für 2021 im Überblick:

28. März: Sakhir (Bahrain)

18. April: Imola (Italien)

2. Mai: noch offen

9. Mai: Barcelona (Spanien)

23. Mai: Monte Carlo (Monaco)

6. Juni: Baku (Aserbaidschan)

13. Juni: Montreal (Kanada)

27. Juni: Le Castellet (Frankreich)

4. Juli: Spielberg (Österreich)

18. Juli: Silverstone (Großbritannien)

1. August: Budapest (Ungarn)

29. August: Spa (Belgien)

5. September: Zandvoort (Niederlande)

12. September: Monza (Italien)

26. September: Sotschi (Russland)

3. Oktober: Singapur

10. Oktober: Suzuka (Japan)

24. Oktober: Austin (USA)

31. Oktober: Mexiko-Stadt (Mexiko)

7. November: Sao Paulo (Brasilien)

21. November: Melbourne (Australien)

5. Dezember: Jedda (Saudi-Arabien)

12. Dezember: Abu Dhabi

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.
Anzeige