Anzeige

DSV-Team schläft sich im Mixed Duo wacker

Lesser und Hettich schrammen am Podest vorbei

10.01.2021 15:41
© via www.imago-images.de

Die deutschen Biathleten sind beim Heim-Weltcup in Oberhof wie zuvor in den Einzelrennen auch in der Mixed-Staffel ohne Podestplatz geblieben.

Janina Hettich und Erik Lesser liefen letztlich zum Abschluss des Heimweltcups in der Single-Mixed-Staffel auf Platz vier. Das Duett leistete sich am Sonntag bei besten Bedingungen sechs Nachlader und hatte am Ende 1:02,0 Minuten Rückstand auf die siegreichen Franzosen Julia Simon und Emilien Jacquelin. Platz zwei sicherten sich die Schweden Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson. Dritte wurden Tiril Eckhoff und Johannes Thingnes Bö aus Norwegen.

Franziska Preuß, die mit Lesser bei der WM im Vorjahr Silber holte, verzichtete als Vorsichtsmaßnahme wegen einer leichten Reizung des linken Sprunggelenks auf einen Start.

Zuvor mussten sich bereits Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer am Sonntag nach einer Strafrunde durch Peiffer und sieben Nachladern mit dem fünften Platz zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich in einem spannenden Schlussspurt Russland mit 0,7 Sekunden Vorsprung vor Norwegen. Rang drei ging an die Franzosen, die 12,1 Sekunden Rückstand auf das Siegerteam hatten.

Schlechtester Oberhof-Weltcup seit 2015

"Das ärgert mich sehr und tut mir leid für meine Teamkollegen. Das war keine gute Leistung von mir, und ich bin ich sehr unzufrieden", sagte Olympiasieger Peiffer, der tags zuvor in der Verfolgung noch viermal fehlerfrei geblieben war.

Nach gutem Start durch Hinz lieferte auch Herrmann, die tags zuvor in der Verfolgung sieben Fehler geschossen hatte, mit zwei Nachladern eine gute Leistung. Doll ging als Zweiter mit 7,6 Sekunden Rückstand auf die führenden Russen in die Loipe.

Obwohl er in seiner zweiten Laufrunde einen Stock verlor, weil ihm sein norwegischer Kontrahent Johannes Dahle auf den Stock trat, brachte ihn das nicht aus dem Tritt, so dass er beim Stehendschießen nur eine Zusatzpatrone brauchte. Schlussläufer Peiffer kämpfte beim letzten Schießen um das Podium, patzte dann aber.

Damit beendeten die deutschen Skijäger erstmals seit 2015 den Weltcup in Oberhof ohne Podium. Einzig Arnd Peiffer schaffte in der Verfolgung als Zehnter einen Top-Ten-Platz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberhof 2020/2021

1FrankreichFrankreich39:04.80m
2SchwedenSchweden+38.70s
3NorwegenNorwegen+43.90s
4DeutschlandDeutschland+1:02.00m
5BelarusBelarus+1:13.80m
6KanadaKanada+1:17.60m
7ItalienItalien+1:36.30m
8ÖsterreichÖsterreich+1:51.60m
9RusslandRussland+2:03.50m
10KasachstanKasachstan+2:09.70m
Anzeige