Anzeige
powered by esports.com

Spieleentwickler untersucht den Vorfall bereits

FIFA 21: Vorgehen von EA-Kundenservice führt zu Kritik

06.01.2021 13:26
FIFA 21: Vorgehen von EA-Kundenservice führt zu Kritik
© Odilon Dimier (imago images / PhotoAlto)
FIFA 21: Vorgehen von EA-Kundenservice führt zu Kritik

FIFA-Entwickler EA Sports ist neuer Kritik ausgesetzt. Ein Nutzer erhielt auf Anfrage zu einem Problem eine unhöfliche Antwort vom Kundenservice. EA reagiert und untersucht den Fall.

Trotz des Erfolges mit FIFA 21 muss sich Electronic Arts immer wieder gegenüber Kritik verantworten. Neue Probleme kommen diesmal aus dem eigenen Kundenservice. Der FIFA-Spieler Nick_Daub hat am Montag auf Twitter eine Antwort des EA-Mitarbeiters veröffentlicht, die für Aufregung sorgt.

Auf die Frage, warum ein Spieler der Icon Swaps aus dem Inventar von Nick_Daub verschwand, antwortete der EA-Kundendienst sehr unsachlich. "Wie kann es sein wirst du auch wieder fragen wenn deine Frau dir fremdgehen wird weil du zu viel FIFA spielst und ihr keine Zeit gibst." (sic) Diese Antwort lässt das Problem des FIFA-Spielers ungelöst und zieht mittlerweile einen Shitstorm nach sich.

Somit kommen abermals die Kritiker auf, die EA vorwerfen, sich nicht um die Community kümmern zu wollen. Ein öffentliches Statement von Seiten des Entwicklers steht zwar noch aus, doch EA beschäftigt sich bereits mit diesem Fall. Auf Anfrage von esports.com antwortete EA am Dienstag: "Wir sind uns des gemeldeten Gesprächs bewusst und untersuchen dieses intern. Wir tun alles, um unsere Spieler zu unterstützen und zufrieden zu stellen. Situationen wie diese sind daher sehr ernst zu nehmen. Wenn diese Vorfälle auftreten, versuchen wir, sie zu beheben, um sicherzustellen, dass sie nicht erneut auftreten."

© esports.com

Mehr Infos auf esports.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige