powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Trotz geringer Einsatzzeiten

Exklusiv: Bénes denkt nicht an Gladbach-Flucht

05.01.2021 12:58
Gladbach-Profi Lászlo Bénes will die Borussia im Januar nicht verlassen
© HORSTMUELLER GmbH / Schröder via www.imago-images.
Gladbach-Profi Lászlo Bénes will die Borussia im Januar nicht verlassen

Es ist noch nicht die Saison des Lászlo Bénes, der bei Borussia Mönchengladbach nur überschaubare Spielanteile zugesprochen bekommt. Trotz der unerfreulichen Gemengelage kommt eine Veränderung im Januar aber nicht infrage.

Die Saison 2020/21 begann für Lászlo Bénes bereits denkbar ungünstig. Beim Individualtraining in der Sommerpause zog sich der ambitionierte Slowake eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu und stand Borussia Mönchengladbach daraufhin über Wochen nicht zur Verfügung.

Im Derby gegen Leverkusen (3:4) wurde Bénes zum ersten Mal aufs Rasenviereck geschickt – eine Viertelstunde gab ihm Marco Rose Anfang November. Viele Spielminuten sind seitdem nicht dazugekommen.

Im DFB-Pokal-Zweitrundenspiel in Elversberg (5:0) durfte "Laci", wie ihn rund um den Borussia-Park allen nennen, erstmals seit einem Jahr wieder eine Partie über 90 Minuten bestreiten. Bénes zeigte sich mit einem starken Auftritt sowie dem sehenswerten 2:0-Treffer erkenntlich.

Doch das Gedränge im Gladbacher Mittelfeld ist groß. Mit Florian Neuhaus, Christoph Kramer und Denis Zakaria verfügt Trainer Rose über ausgezeichnetes Personal. Das weiß auch Bénes, der trotz der qualitativ hochwertigen Kaderbesetzung auf seiner Paradeposition nach sport.de-Informationen im Januar keine Veränderung anstrebt. Eine Ausleihe steht ebenso nicht zur Diskussion.

Gladbach-Führung mit Bénes sehr zufrieden

Der dreifache slowakische Nationalspieler fühlt sich entgegen seiner unkomfortablen sportlichen Situation weiterhin wohl am linken Niederrhein. Außerdem ist das Trainerteam sowie die gesamte sportliche Führung sehr zufrieden mit Bénes, wie sport.de erfuhr.

Nicht umsonst sprach ihm Rose nach seiner starken Leistung in Elversberg Mut zu. "Der Konkurrenzkampf auf seiner Position ist groß, aber wir setzen auf ihn", äußerte der Gladbacher Übungsleiter.

Dass etwas mehr als 200 Einsatzminuten wenig förderlich für die Karriere eines 23-jährige Fußballers ist, sollte den involvierten Parteien allerdings bewusst sein. So liegt es nahe, dass Bénes' Situation spätestens im Sommer neu bewertet wird. Der Vertrag des Linksfüßers ist noch langfristig bis 2024 ausgelegt.

Andre Oechsner

Bundesliga Bundesliga