Anzeige

Super-Talent von Hertha BSC kein Thema mehr?

FC Bayern holt offenbar Zweitligaspieler

14.02.2021 15:11
Omar Richards wechselt wohl zum FC Bayern
© unknown
Omar Richards wechselt wohl zum FC Bayern

Dem FC Bayern steht im Sommer ein Umbruch in der Abwehr bevor. Mit David Alaba und Jérôme Boateng stehen gleich zwei Verteidiger vor dem Absprung, mit Dayot Upamecano ist aber erst ein neuer Mann verpflichtet. Auf der Suche nach Ergänzungsspielern - vor allem für die linke defensive Seite - ist der Rekordmeister offenbar in der zweiten englischen Liga fündig geworden.

Das Fachmagazin "kicker" und "Bild" bestätigten am Sonntagmittag einen Bericht des Portals "Footballinsider", das einen Tag zuvor vermeldet hatte, dass sich Omar Richards vom FC Reading für einen Wechsel nach München und gegen die Offerten von West Ham, Crystal Palace und der Wolverhampton Wanderers entschieden hat. 

Dies soll der Bayern-Flirt den FCB-Verantwortlichen versichert haben. Beim FC Bayern winkt ihm ein Vierjahresvertrag. Damit ist laut "kicker" das kolportierte Interesse an Hertha-Youngster Luca Netz kein Thema mehr. Der 17-Jährige steht ohnehin wohl vor einer Verlängerung beim Hauptstadt-Klub.

Richards hat Schnelligkeit und Offensivdrang zu bieten

Der 22 Jahre alte Linksverteidiger ist nur noch bis Saisonende an Reading gebunden, Verhandlungen sind also seit Anfang des Jahres ohne Probleme möglich und den FIFA-Statuten entsprechend erlaubt. Richards würde ablösefrei zum FC Bayern wechseln.

Auch "Telegraph" und "The Athletic" vermeldeten "fortgeschrittene Gespräche" zwischen den Parteien - die nun wohl zum Durchbruch geführt haben.

Richards, seines Zeichens U21-Nationalspieler Englands, ist unumstrittener Stammspieler bei Reading und stand in dieser Spielzeit bislang 27 Mal für seinen Noch-Arbeitgeber in Pflichtspielen auf dem Platz. 

Einen Scorerpunkt konnte er dabei zwar noch nicht verbuchen. Dennoch gilt Richards aufgrund seiner Schnelligkeit als ein Spieler mit großem Offensivdrang.

FC Bayern: Omar Richards wird Davies-Backup

Bedarf für einen Linksverteidiger hat der FC Bayern definitiv: Sollten Alaba und Boateng ihre auslaufenden Verträge nicht überraschend noch verlängern, würde Lucas Hernández voraussichtlich vermehrt ins Abwehrzentrum rücken und sich mit Niklas Süle und Neuzugang Upamecano um die Plätze duellieren.

Richards könnte dann auf der linken Defensivseite als Backup für Alphonso Davies fungieren, so der Plan von Sportvorstand Hasan Salihamidzic laut "Bild"

Allerdings: Der Schritt aus der englischen zweiten Liga zum Bundesliga-Branchenprimus ist zweifellos gewaltig. Eine direkte Verstärkung für die Münchner wäre Richards daher kaum. Laut "The Athletic" ist deswegen auch eine sofortige Ausleihe von Richards zu einem anderen Klub denkbar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige