Anzeige

Englischer Youngster heiß begehrt

ManUnited buhlt wohl um Ex-Flirt von Bayern und BVB

01.01.2021 11:09
Max Aarons wurde auch beim FC Bayern und BVB gehandelt
© Shaun Brooks via www.imago-images.de
Max Aarons wurde auch beim FC Bayern und BVB gehandelt

Im vergangenen Sommer wurde Max Aarons mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Ein Wechsel in die Bundesliga kam allerdings nicht zustande. Nun buhlt offenbar der nächste Spitzenklub um den Außenverteidiger.

Wie "goal" und "spox" berichten, ist Manchester United an Aarons interessiert. Demnach plant Trainer Ole Gunnar Solskjaer den Spieler von Norwich City als Alternative zu Aaron Wan-Bissaka ein.

Der United-Stammspieler ist auf seiner Position momentan ohne große Konkurrenz. Zuletzt rückte sogar Innenverteidiger Victor Lindelöf als Aushilfe auf die Außenbahn.

Ein Winter-Wechsel vom talentierten Aarons gilt aber als unwahrscheinlich, schließlich möchten sich die Red Devils auf dem Transfermarkt angeblich zurückhalten.

Bereits vor der Saison gab es Kontakt zwischen Aarons, dessen Vertrag beim Zweitligisten bis 2024 datiert ist, und dem englischen Rekordmeister. Der Rechtsverteidiger soll einem Transfer offen gegenüberstehen.

FC Bayern und BVB finden Alternativen

Im vergangenen Jahr wurde Aarons auch beim FC Bayern und BVB gehandelt. Die Münchner suchten zu diesem Zeitpunkt nach einem Ersatz für Stammkraft Benjamin Pavard und wurden schließlich mit Bouna Sarr fündig.

Borussia Dortmund ersetzte den zu Inter Mailand abgewanderten Achraf Hakimi durch den erfahrenen Thomas Meunier. Auch wenn beide Bundesliga-Neuzugänge bei ihren neuen Vereinen noch nicht gänzlich überzeugen, dürfte Aarons beim FC Bayern und BVB aktuell kein Thema mehr sein.

Der 20-Jährige ist für seinen laufintensiven und disziplinierten Fußball bekannt. In dieser Championship-Saison verpasste Aarons in 22 Partien noch keine einzige Minute. Damit hat der englische U21-Nationalspieler großen Anteil daran, dass sein Klub die zweite Liga mit 44 Punkten anführt und somit den Wiederaufstieg in die Premier League fest im Blick hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige