Anzeige

Wegen ManCity: Matondos Schalke-Abgang verzögert sich

07.01.2021 12:01

Um dem neuen Trainer Christian Gross nach Sead Kolasinac weitere Neuzugänge zur Verfügung stellen zu können, will der FC Schalke 04 seinen Gehaltsetat entlasten. Im Winter sollen gleich zwei junge Offensivspieler den Revierklub verlassen. Bei einem davon, Rabbi Matondo, verzögert sich aber nun der Deal.

Nachdem die "Daily Mail" am Sonntag berichtet hatte, dass der 20-Jährige kurz vor einem Wechsel zum englischen Zweitligisten Stoke City steht und die Gespräche bereits intensiv laufen, legte "Sport 1" am Montag nach.

Nach Informationen des TV-Senders hat der Schalker den Medizincheck bei Stoke bereits absolviert, am Dienstag soll die Unterschrift erfolgen. Angedacht ist eine Leihe bis Saisonende. Eine Kaufoption soll es nicht geben.

Allerdings verzögert sich der Transfer. Laut "Bild" und "Sport 1" möchte Manchester City mit dem FC Schalke 04 über die Personalie sprechen.

Die Skyblues können dank einer Klausel mit jedem Angebot für ihren Ex-Spieler gleichziehen. Ob der englische Spitzenklub dieses Recht wirklich nutzt, ist derzeit noch offen.

Zuvor hatte "WalesOnline" vermeldet, dass Matondo auch bei Brighton & Hove Albion, Crystal Palace sowie AFC Bournemouth und FC Watford im Fokus steht. Darüber hinaus soll Atalanta Bergamo die Fühler nach dem 20-jährigen Waliser ausgestreckt haben. Allerdings sei ein Wechsel in die Serie A aufgrund der Brexit-Auswirkungen unwahrscheinlich, hieß es.

Anfang 2019 war Matondo für rund neun Millionen Euro von Manchester City zu Schalke gewechselt. Bei den Königsblauen wartet der Flügelstürmer jedoch noch auf seinen Durchbruch.

In der laufenden Saison absolvierte er bislang nur drei Pflichtspiele, ein Scorerpunkt gelang ihm dabei nicht. Eine Leihe erscheint deshalb sinnvoll.

FC Schalke 04: Ahmed Kutucu vor Leih-Wechsel mit Kaufoption?

Laut "Bild" handelt gilt auch Ahmet Kutucu als Streichkandidat und soll zunächst auf Leihbasis wechseln. Schalke will so einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag einsparen und diesen lieber in das Salär neuer Spieler investieren.

Kutucu wird nach Informationen des türkischen Portals "NTVSpor" von Fenerbahce umworben. Die Istanbuler möchten den 20-Jährigen zwar zunächst ausleihen. Gleichzeitig soll aber eine Kaufoption vereinbart werden - womöglich in Höhe von rund zwei Millionen Euro. 


Mehr dazu: Weiteres Gerücht um neuen Rechtsverteidiger bei S04


"Fussballtransfers.com" bestätigt den Bericht von "NTVSpor", weiß jedoch zusätzlich auch vom Interesse von Istanbul-Rivale Besiktas.

Kutucu war 2011 von Rot-Weiss Essen nach Gelsenkirchen gewechselt, wo der zweifache türkische Nationalspieler alle Schalker Jugendmannschaften durchlief und schließlich seine ersten Gehversuche in der Bundesliga machte. In dieser Saison sammelte der Stürmer jedoch erst 88 Minuten Einsatzzeit bei den Profis - zu wenig für die Verantwortlichen und Kutucu, der bei den S04-Fans aufgrund seines königsblauen Werdegangs allerdings durchaus beliebt ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige