Anzeige

Rekordmeisterin Seitz will keine Impfbevorzugung

29.12.2020 11:50
Elisabeth Seitz gegen Impfpriorisierung für Sportler
© AFP/SID/THOMAS KIENZLE
Elisabeth Seitz gegen Impfpriorisierung für Sportler

Die deutsche Kunstturn-Rekordmeisterin Elisabeth Seitz lehnt eine Priorisierung von Impfungen gegen das Coronavirus für Sportler ab.

"Ich würde mich impfen lassen, aber nicht wollen, dass man Sportler denen vorzieht, bei denen es wichtiger ist. Auch gerade im Hinblick auf die Olympischen Spiele", sagte die 27 Jahre alte Stuttgarterin dem "SWR".

Nach einem nahezu wettkampffreien Jahr ohne Olympia, Europameisterschaften und nationale Titelkämpfe überwiegt bei der WM-Dritten von 2018 am Stufenbarren aktuell die "Dankbarkeit, dass man gesund ist".

Die 22-malige nationale Titelträgerin freut sich nun auf einen ruhigen Silvesterabend: "Mein Freund und ich wollen einfach nur den Start ins neue Jahr genießen: Er, ich und das Sofa."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige