Anzeige

FC Bayern? Frankfurt? Weiter Unklarheit bei Zirkzee

07.01.2021 14:09
Joshua Zirkzee vom FC Bayern zu Eintracht Frankfurt?
© Maro Donato via www.imago-images.de
Joshua Zirkzee vom FC Bayern zu Eintracht Frankfurt?

Innerhalb der jungen Garde des FC Bayern gilt Joshua Zirkzee als eines der heißesten Eisen. Offenbar ist man an der Säbener Straße aber unzufrieden mit dem Arbeitseifer des 19 Jahre alten Niederländers. Im Raum steht ein Wechsel zu Eintracht Frankfurt.

Bei der fulminanten Aufholjagd des FC Bayern gegen Mainz 05 (5:2 nach 0:2) gehörte Joshua Zirkzee nicht dem Spieltagsaufgebot an. Immer mehr zeichnet sich ab, dass sich die Wege im Januar trennen werden - und das womöglich nicht nur vorübergehend.

Wie der "kicker" zuletzt berichtete, habe sich der FC Bayern mittlerweile für einen Verkauf Zirkees geöffnet - allerdings inklusive einer Rückkauf-Option. Zuvor hieß es stets, dass der Youngster lediglich per Leihe abgeben werden solle.

Der Sommertransfer von Eric Maxim Choupo-Moting soll Zirkzee als Fingerzeig gedient haben, dass beim FC Bayern nicht jeder mit der Entwicklung des 19-Jährigen einverstanden ist. "Er müsse mehr tun für seinen Job", heißt es angeblich im Umfeld des deutschen Rekordmeisters.

Unter Hansi Flick kam Zirkzee in der laufenden Saison erst drei Mal in der Bundesliga und einmal in der Champions League zum Einsatz. Ein Tor konnte er dabei nicht erzielen.

An Interessenten für den 1,93 Meter großen Rechtsfuß mangelt es offenbar nicht. Der 1. FC Köln soll genauso wie mehrere Klubs aus den Niederlanden die Fühler nach Zirkzee ausgestreckt haben, allerdings fehlen wohl die finanziellen Ressourcen für eine Zusammenarbeit.

Anders verhält es sich bei Eintracht Frankfurt. Die Hessen befinden sich nach dem Abgang von Bas Dost zum FC Brügge, der rund vier Millionen Euro in die Vereinskasse gespült hat, auf der Suche nach einem geeignete Nachfolger.

"Er ist ein sehr guter junger Spieler, hat unheimlich viel Potenzial. Es sind Spieler genau von diesem Profil, nach denen wir schauen", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic vor Kurzem bei "Sky" über Zirkzee.

Eintracht Frankfurt wartet offenbar auf Signal des FC Bayern

Allerdings soll Zirkzee nicht der einzige potenzielle Kandidat bei der Eintracht sein. Auch über eine Rückkehr von Luka Jovic wird diskutiert. Zudem gehört dem Vernehmen nach Cenk Tosun vom FC Everton zu den Bewerbern um den vakanten Posten im Angriff.

Aktuell warten die weiteren beteiligten Parteien auf ein deutliches Signal beziehungsweise eine Entscheidung des FC Bayern, so "Sky". Zirkzee sei inzwischen davon überzeugt, dass ihm Eintracht-Coach Adi Hütter in seiner Entwicklung weiterhelfen könne.

Hütters Münchner Amtskollege Hansi Flick hatte am Donnerstag in der Pressekonferenz des FC Bayern bekundet, ihm sei bezüglich eines Zirkzee-Abgangs "nichts bekannt".

Schon im November hatte Zirkzee einen zumindest vorübergehenden Wechsel angedeutet. "Es ist wichtig, dass ich komplette Partien spiele", verriet er damals der niederländischen Tageszeitung "Algemeen Dagblad": "Ich versuche, fit zu bleiben, und wenn ich während der Winterpause per Leihe wechseln kann, ist das vielleicht eine Option."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige