powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

BVB "minimalistisch", Schalke "schadlos"

Pressestimmen zum Pokal: "Mehr Gartenschau als Disneyland"

23.12.2020 10:57
Der BVB mühte sich bei Eintracht Braunschweig zum Sieg
© Darius Simka/regios24 via www.imago-images.de
Der BVB mühte sich bei Eintracht Braunschweig zum Sieg

Borussia Dortmund ist mit einem glanzlosen Sieg gegen Eintracht Braunschweig in das Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Doch nicht nur der BVB durfte jubeln, auch der FC Schalke 04 feierte ein Erfolgserlebnis. In der deutschen Presselandschaft werden beide Erfolge dennoch kritisch betrachtet.

Eintracht Braunschweig - Borussia Dortmund (0:2)

kicker: "Dortmund minimalistisch: Hummels stellt früh die Weichen. Dortmund löste seine Pflichtaufgabe in Braunschweig mit einem glanzlosen 2:0-Erfolg und steht im Achtelfinale. Gegen die defensive Eintracht nutzte der über die gesamte Spielzeit dominante BVB eine Standardsituation früh zur Führung. Der Eintracht fehlten bis auf wenige Ausnahmen die Mittel, um die Borussia ernsthaft in Gefahr zu bringen."

n-tv: "BVB erfüllt seine Pflicht, mehr aber nicht. Mit einem Pflichtsieg erreicht Borussia Dortmund die nächste Pokalrunde. Der große Glanz fehlt aber. Auch in Sachen Chancenverwertung bleiben die Dortmunder bei Eintracht Braunschweig vieles schuldig. Der verletzte Torjäger Haaland wird weiter schmerzlich vermisst."

Spiegel: "Flucht in die Nostalgie. Der BVB müht sich ins Pokal-Achtelfinale und in die kurze Weihnachtspause. Das Spiel in Braunschweig war nicht mehr als eine Pflichtübung. Man hatte viel Zeit, an glänzendere Zeiten zurückzudenken."

Süddeutsche Zeitung: "Mehr Gartenschau als Disneyland. Der neue Trainer Terzic schafft es noch nicht, die talentierten Dortmunder zu inspirieren. Sportdirektor Zorc steht die vielleicht größte Aufgabe in diesem BVB-Jahrzehnt bevor."

RTL.de: "Nach Krisen-Club Schalke 04 hat auch die angeknockte Borussia aus Dortmund die zweite Pokal-Hürde übersprungen. Bei Zweitligist Eintracht Braunschweig fuhr der BVB einen nüchternen 2:0-Erfolg ein und steht zum zehntem Mal in Folge im Achtelfinale."

SSV Ulm - FC Schalke 04 (1:3)

WAZ: "Schalke kann noch gewinnen - Achtelfinal-Einzug perfekt. Wenigstens ein kleines Weihnachtsgeschenk machten die Bundesliga-Profis des FC Schalke 04 ihren leidgeplagten Fans. Zum Abschluss des grauenvollen Jahres 2020 besiegten sie in der zweiten Runde des DFB-Pokals den Regionalligisten SSV Ulm 1846 mit 3:1 (1:0) – und in der zweiten Hälfte zeigten sie sogar einige überzeugende Kombinationen."

Bild: "Pflichtsieg zum Abschluss eines Horror-Jahres! Schalke gewinnt 3:1 gegen Viertligist Ulm. Behält aber einen Rucksack voller Probleme."

Ruhr Nachrichten: "Doppel-Torschütze Benito Raman lässt Schalke 04 aufatmen. Schalke 04 kann doch noch gewinnen: In der zweiten Runde des DFB-Pokals gab es einen 3:1-Erfolg gegen Regionalligist SSV Ulm. Raman (2) und Serdar waren die Schalker Torschützen."

n-tv: "So tasmanisch-desaströs die Bilanz in der Fußball-Bundesliga ist, so schadlos hält sich der FC Schalke 04 im DFB-Pokal. Auch in der zweiten Runde gibt es ein Erfolgserlebnis - gegen Viertligist Ulm. Überzeugend ist der Sieg des Teams von Huub Stevens indes nicht."

FAZ: "Schalke besiegt immerhin den Regionalliga-Klub. Zum Abschluss des Fußball-Jahres und von Übergangstrainer Stevens gelingt dem FC Schalke 04 wenigstens ein Sieg im DFB-Pokal. Ein Drei-Klassen-Unterschied ist aber nicht zu erkennen."