powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Sané gibt zu: Bin "kein Wortführer"

17.12.2020 13:49
Leroy Sané gibt im DFB-Team nicht den Ton an
© Christian Schroedter via www.imago-images.de
Leroy Sané gibt im DFB-Team nicht den Ton an

Nationalspieler Leroy Sané zieht trotz des herben 0:6 gegen Spanien ein positives Fazit des Länderspieljahres 2020.

"Ich finde, dass wir in diesem Jahr schon mehr als nur punktuell gezeigt haben, dass wir guten Fußball spielen können", sagte der 24-Jährige im DFB-Journal. Die Niederlage gegen Spanien sieht der Profi von Triplesieger Bayern München als einmaligen Ausrutscher.

"Für mich zeigen die besseren Auftritte davor in Bezug auf das Spanien-Spiel - das war nicht unsere wahres Gesicht", erklärte Sane. Das Team habe großes Potenzial. "Wir haben eine junge Mannschaft, gestützt von einigen überragenden Älteren", führte er aus. "Wir wollen und können viel erreichen." Dies gelte es, im EM-Jahr 2021 "neu" zu "beweisen".

Sane selbst will dabei eine größere Rolle spielen als bislang. Er fühle sich "bereit für den nächsten Schritt", betonte der Tempodribbler.

"Ich will zu den Spielern gehören, die die Mannschaft prägen." Generell sei er aber "kein Wortführer, der in der Kabine rumschreit", führte Sane aus: "Verantwortung will ich vor allem auf dem Platz übernehmen. Ich will vorangehen, egal, wie es läuft, ich will ein Spieler sein, an dem sich andere aufrichten."