powered by powered by N-TV
Heute Live
Ligue 1Ligue 1
sport.de - powered by powered by N-TV

Kohle-Chaos in Frankreich: TV-Rechteinhaber steigt aus

12.12.2020 14:17
Mediapro steigt aus der Ligue 1 aus
© FEP via www.imago-images.de
Mediapro steigt aus der Ligue 1 aus

Frankreichs Fußball steht vor einer finanziellen Katastrophe. Der TV-Rechteinhaber "Mediapro", ein spanisch-chinesisches Konsortium, hat sich für zahlungsunfähig erklärt und wird den bestehenden Vertrag nicht erfüllen.

"Mediapro" hatte die Rechte 2018 für die Periode 2020 bis 2024 erworben und dafür 800 Millionen Euro jährlich versprochen. Der seit 1984 traditionelle Partner der französischen Liga, "Canal+", war ausgestiegen.

"Mediapro" blieb schon die Raten von Oktober (172,3 Millionen) und Dezember (152,5 Millionen) schuldig, weshalb sich die Liga dazu genötigt sah, "Mediapro" aufzufordern, die Rechte zurückzugeben. Die Eigentümer hatten in völliger Verkennung des Marktes einen eigenen Sender gegründet ("Telefoot"), der jetzt wohl dicht gemacht wird, mit allen Konsequenzen für Redakteure, Journalisten und Techniker.

Nachricht sorgt für Schockwellen in Frankreich

Die Entscheidung sorgte in Frankreich für regelrechte Schockwellen. "Ich mache mir Sorgen um die finanzielle Stabilität der Klubs", sagte Marseille-Coach Andre Villas-Boas.

Jetzt bittet die Liga reuig darum, der alte Partner möge als Ersatz einspringen. Dieser scheint dazu bereit, aber "Canal+" wird den Preis drücken wollen. In Branchenkreisen zirkuliert die Zahl von unter 600 Millionen. Gerald Brice-Viret, Programmdirektor bei "Canal+", hat die Leitplanke vorgegeben: "Die Preise dürfen nicht ins Uferlose steigen."

Und Generaldirektor Maxime Saada hatte schon im Oktober präzisiert: "'Canal+' wird keine roten Zahlen schreiben, um dem Fußball aus der Patsche zu helfen."

Ligue 1 Ligue 1

8. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Paris Saint-GermainParis Saint-GermainPSG880022:71524
    2RC LensRC LensRC Lens843112:8415
    3Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille742112:6614
    4OGC NizzaOGC NizzaOGC Nizza742115:31213
    5Angers SCOAngers SCOAngers834111:7413
    6FC LorientFC LorientLorient83419:8113
    7Olympique LyonOlympique LyonLyon833213:12112
    8AS MonacoAS MonacoAS Monaco832311:11011
    9Lille OSCLille OSCLille832311:14-311
    10FC NantesFC NantesFC Nantes831411:10110
    11Stade ReimsStade ReimsStade Reims824210:9110
    12RC StrasbourgRC StrasbourgStrasbourg831412:13-110
    13Stade RennesStade RennesRennes823310:919
    14Montpellier HSCMontpellier HSCMontpellier823315:1509
    15Clermont FootClermont FootClermont823311:19-89
    16Girondins BordeauxGirondins BordeauxBordeaux814311:17-67
    17ESTAC TroyesESTAC TroyesESTAC Troyes81348:12-46
    18FC MetzFC MetzFC Metz81349:16-76
    19Stade BrestStade BrestStade Brest80449:16-74
    20AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne80357:17-103
    • Champions League
    • Champions League Quali.
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Das am 22.08.2021 wegen Tumulten auf und neben dem Spielfeld abgebrochene Spiel des 3. Spieltages OGC Nice gegen Olympique Marseille wurde nach einer Entscheidung des Ligaverbandes auf neutralem Platz und unter Ausschluss der Öffentlichkeit neu angesetzt. Zudem wurden Nice zwei Punkte abgezogen, einer davon auf Bewährung.