Anzeige

Wie lange fehlt der BVB-Torjäger noch?

Blitz-Comeback von Haaland? Das sagt Kehl

05.12.2020 18:58
Erling Haaland (l.) wird dem BVB laut Sebastian Kehl (r.) noch einige Wochen fehlen
© Maik Hölter/TEAM2sportphoto via www.imago-images.d
Erling Haaland (l.) wird dem BVB laut Sebastian Kehl (r.) noch einige Wochen fehlen

Borussia Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hat bekräftigt, dass der verletzte BVB-Torjäger Erling Haaland in diesem Jahr nicht mehr spielen wird.

"Erling ist ein sehr optimistischer Mensch, das sind wir auch. Deswegen wird er bald zurückkommen", sagte Kehl vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt gegenüber "Sky". "Aber in diesem Jahr sind die Wahrscheinlichkeiten nicht mehr gegeben. Es braucht ein bisschen Zeit, aber dann wird er schnell zurückkommen. Wir brauchen ihn."

Der 20 Jahre alte Norweger, der 2020/2021 bereits 17 Pflichtspieltore erzielt hat, hatte sich einen Muskelfaserriss zugezogen und bereits das Champions-League-Spiel unter der Woche gegen Lazio Rom (1:1) verpasst.

Die Verletzung von Haaland verbessert die Aussichten von Jungstar Youssoufa Moukoko auf mehr Spielanteile. Der erst 16 Jahre alte Angreifer kam nach seinem vielbeachteten Debüt in Berlin als bisher jüngster Profi der Ligahistorie bisher nur zu einem weiteren Kurzeinsatz.

"Jeder Spieler, der bei Borussia Dortmund im Kader ist, ist eine Option, Youssoufa auch. Ich bin auch optimistisch, dass er heute eingewechselt wird. Was fehlt, entscheidet der Trainer, weil er auch gewisse Ideen hat. Im vorderen Bereich sind wir auch gut besetzt", erörterte Kehl vor dem Anpfiff in Köln.

Hamann prophezeit der BVB-Offensive Probleme

"Sky"-Experte Dietmar Hamann sieht die BVB-Offensive dagegen kritischer. "Was ihnen abgeht, ist, dass sie vorne einen Stürmer haben, der das Spiel lang macht", sagte der Ex-Nationalspieler.

Hamann ging weiter ins Detail: "Jetzt kommen die Spieler eher zum Ball, dann sind auch mal Doppelpässe möglich. Sie müssen in die Balance finden, ein Brandt wird nicht hinter die Abwehrkette laufen, weil er den Abwehrspielern nicht wegläuft. Er wird immer versuchen, zum Ball zu kommen. Deshalb wird es wichtig, dass ein Sancho, ein Reyna den Weg hinter die Abwehrkette suchen, um Konfusion in der Frankfurter Hintermannschaft zu suchen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige