Anzeige

"Den Verein habe ich auf jeden Fall nicht vergessen"

Arp spricht über mögliche HSV-Rückkehr

05.12.2020 13:10
Jann-Fiete Arp wechselte vom HSV zum FC Bayern
© Fotostand / Voelker via www.imago-images.de
Jann-Fiete Arp wechselte vom HSV zum FC Bayern

Im Sommer 2019 verließ Jann-Fiete Arp den Hamburger SV in Richtung FC Bayern. Doch beim Rekordmeister konnte sich der Stürmer nicht durchsetzen und kommt aktuell ausschließlich in der 3. Liga zum Einsatz. In einem Interview sprach der 20-Jährige nun über eine mögliche Rückkehr zum HSV.

"Ich glaube, im Fußball sind schon wildere Sachen passiert, als dass jemand zu seinem Heimatverein irgendwann zurückkehrt", sagte Arp im "Sport1-Podcast Split it!".

"Die Verbundenheit und auch die Liebe zur Stadt wird nicht weggehen, ganz egal, wie wohl ich mich in München inzwischen fühle", führte Arp weiter aus und betonte: "Für mich ist es ziemlich klar, dass ich früher oder später in Hamburg bin. Den Verein habe ich auf jeden Fall nicht vergessen."

Aktuell spiele eine Rückkehr zu den Rothosen allerdings keine Rolle in seinen Gedanken. "Momentan ist es noch ziemlich weit weg", so Arp.

Arp erklärt Verzicht auf Kaderplatz beim FC Bayern

Dem Youngster ist aktuell wichtiger, sich bei der Reserve des FC Bayern in der 3. Liga in den Vordergrund zu spielen. Vor der Saison entschied sich das Sturmtalent freiwillig für den Schritt in die U23.

"Am Ende des Tages, mit den wenigen Spielen, die ich im letzten Jahr gemacht habe, ist es aber auch kein Wunschkonzert, wo man am Ende landet", erklärte Arp seine Entscheidung: "Deswegen ist es ziemlich offensichtlich, dass dieser Weg mit der U23 mit Abstand der Beste für mich ist, weil ich mich A noch weiter an den Verein gewöhnen kann und B bleibe ich im Blickfeld, laufe immer noch hin und wieder den Spielern über den Weg, mit denen ich eines Tages zusammenarbeiten möchte."

An seinem Wechsel nach München hat Arp trotz des ausbleibenden Durchbruchs nie gezweifelt. Das verbiete allein die Mentalität, die beim FC Bayern vorgelebt wird.

"Das einzige beim FC Bayern München, was du überhaupt nicht zeigen kannst, sind Zweifel. Jeder, der hier ist, ist hier, weil er weiß, wie gut er ist", so der Gewinner der Fritz-Walter-Medaille von 2017: "Und jeder der hier ist, ist auch so erfolgreich, weil er von sich überzeugt ist."

Seit seinem Wechsel vom HSV zum FC Bayern, stand Arp lediglich in einem Pflichtspiel für die Profis des deutschen Rekordmeisters auf dem Platz. Für die zweite Mannschaft der Münchner traf er in 24 Partien immerhin fünf Mal und bereitete drei Tore vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige