Anzeige
Nächste Sendung auf NITRO und TVNOW

Bayern-Boss hofft bei Weltfußballer-Wahl auf Lewandowski

Rummenigge blickt zufrieden auf Thiago-Deal zurück

02.12.2020 15:40
Karl-Heinz Rummenigge hofft bei der Weltfußballer-Wahl auf den Sieg von Bayern Münchens Robert Lewandowski
© Stefan Matzke / sampics / Pool via Peter Schatz
Karl-Heinz Rummenigge hofft bei der Weltfußballer-Wahl auf den Sieg von Bayern Münchens Robert Lewandowski

Der FC Bayern ließ vor der Saison mit Thiago einen Schlüsselspieler der letzten Jahre zum FC Liverpool ziehen. Der Münchner Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge blickt zufrieden auf den Deal zurück.

"Ich denke, dass wir in dieser Zeit, in der auch die Finanzlagen angespannter sind, eine gute Transferphase hatten. Zweifelsohne haben wir mit Thiago einen wichtigen Spieler verloren. Aber es war sein Wunsch und, unter Freunden, muss man in der Lage sein, dem Spieler die Möglichkeit zu geben, Lebewohl zu sagen", führte Rummenigge im Interview mit "bundesliga.com" aus.

Thiago wechselte für rund 22 Millionen auf die Insel, nachdem er seinen Vertrag in München nicht noch einmal verlängern wollte.

Sein Klub habe die Situation "gut gelöst", so Rummenigge, und mit Leroy Sané etwa einen anderen wichtigen Spieler dazugewonnen.

"Der Trainer wollte aber auch die Abgänge der Leihspieler Coutinho und Perisic auffangen, sodass wir uns letzten Endes für Costa und Sané entschieden haben. Wir haben zwei Spieler unter Vertrag genommen, die die nötige Qualität mitbringen."

Beide Spieler passen laut Rummenigge perfekt ins Münchner Anforderungsprofil, "unser Spielstil ist offensichtlich sehr auf die linken und rechten Außenspieler fokussiert. Und das ist ein wichtiges Element für uns: Sie müssen schnell und dribbelstark sein und die Fähigkeit besitzen, Tor-Chancen zu schaffen oder selbst welche zu erzielen."

Er glaube, der FC Bayern verfüge derzeit "insgesamt über einen guten Kader", so Rummennige.

Weltfußballer? Rummenigge hofft auf Lewandowski

Ein Spieler, der laut Rummenigge heraussticht, ist Robert Lewandowski. Der Top-Torjäger darf sich in diesem Jahr berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn des Weltfußballer-Titels machen.

Dass die Wahl stattfindet, befürwortet Rummenigge explizit. Aufgrund der langen Wettbewerbspausen in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie stand die Wahl zunächst auf der Kippe.

"Ich habe mit dem FIFA-Präsidenten darüber mehrmals gesprochen und ihm gesagt, dass wir diese Wahl jedes Jahr haben und dass Fußball in diesem Jahr gespielt wurde. Das darf man nicht vergessen", so der Bayern-Boss. "Ich bin glücklich, dass die FIFA die Wahl stattfinden lässt und ich hoffe, dass Robert gewinnt. Er hatte ein außergewöhnliches Jahr, ich denke, Robert Lewandowski ist in der Form seines Lebens - trotz seiner nun 32 Jahre".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

28. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021

Anzeige