Anzeige

Frisch gestrichen: Olympische Ringe zurück in Tokio

01.12.2020 08:21
Die olympischen Ringe in Tokio sind zurück
© AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Die olympischen Ringe in Tokio sind zurück

Die riesigen olympischen Ringe sind zurück in der Bucht von Tokio. Am Dienstag wurde das Symbol der ins Jahr 2021 verschobenen Sommerspiele nach Wartungsarbeiten frisch gestrichen wieder installiert.

In einer Fabrik im nahegelegenen Yokohama war die 15 Meter hohe, fast 33 Meter lange und 69 Tonnen schwere Konstruktion aufbereitet worden. Die Ringe waren ursprünglich zu Beginn des Jahres aufgestellt worden.

Sie sollten bis nach der geplanten Schlussfeier am 9. August in der Bucht bleiben und dann dem Symbol der Paralympischen Spiele Platz machen.

Nach der coronabedingten Verschiebung ins kommende Jahr (23. Juli bis 8. August) waren die Ringe Anfang August aus der Odaiba Bucht entfernt worden.

"Wir arbeiten sehr hart daran, dass wir Olympische Spiele ausrichten können, bei denen sich die Menschen sicher fühlen", sagte ein Sprecher der Stadt: "Mit der Installation des olympischen Symbols möchten wir, dass mehr Leute spüren, dass die Veranstaltung bald kommt, und sie begeistert davon sind."

Die Verlegung der Spiele soll nach Medienberichten Kosten in Höhe von umgerechnet 1,6 Milliarden Euro verursachen. Bis Ende des Jahres wollen die Organisatoren ein neues Gesamtbudget vorlegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige