Anzeige

Berater boten Youngster in Dortmund an

Darum lehnte der BVB Ferrán Torres ab

01.12.2020 13:08
Ferrán Torres strahlte dem BVB angeblich zu wenig Torgefahr aus
© Indira via www.imago-images.de
Ferrán Torres strahlte dem BVB angeblich zu wenig Torgefahr aus

Ousmane Dembélé, Christian Pulisic, Dan-Axel Zagadou, Jadon Sancho, Erling Haaland - Borussia Dortmund hat in den vergangenen Jahren nicht selten ein goldenes Händchen beim Tätigen von Transfers bewiesen. Im Sommer 2020 hat der BVB aber angeblich eine große Chance vertan.

Die Berater von Ferrán Torres sollen während des vergangenen Transferfensters gleich zweimal beim BVB vorstellig geworden sein, um den jungen Spanier in Dortmund anzubieten, die Schwarz-Gelben lehnten jedoch ab. Das berichtet "Sky". 

Der 20-Jährige soll den Borussen für die aufgerufenen 23 Millionen Euro schlicht zu wenig Torgefahr ausgestrahlt haben, heißt es. Ein Vorbehalt, den man bei Manchester City nicht hegte. Der englische Top-Klub überwies letztlich die 23 Millionen Euro an den FC Valencia und machte einen guten Fang. In zwölf Pflichtspielen traf Ferrán Torres bereits fünfmal für die Citizens. 

"Ich bin mehr als zufrieden mit seiner Leistung auf dem Platz und seinem Verhalten in der Mannschaft", lobte City-Teammanager Pep Guardiola seinen Landsmann zuletzt ausdrücklich.

Nicht nur der BVB: Auch Gladbach verzichtete auf einen Transfer

Auch die deutsche Nationalmannschaft bekam unlängst eindrucksvoll zu spüren, dass der Flügelspieler durchaus über einen ausgeprägten Torriecher verfügt. Beim historischen 6:0-Sieg der Spanier gegen das DFB-Team erzielte der Youngster drei Treffer.

Die Einschätzung des BVB lässt sich dennoch gut nachvollziehen. Vor seinem Engagement in Manchester absolvierte Torres immerhin bereits 71 Ligaspiele für Valencia. Die überschaubare Ausbeute: sechs Tore. Zu wenig für einen Spieler, der auf Sicht wohl die Nachfolge von Jadon Sancho hätte antreten sollen. Der junge Engländer knipste in 85 Bundesligaspielen immerhin satte 30 Mal.

Der BVB soll allerdings nicht der einzige Klub aus dem deutschen Oberhaus sein, der nicht an Ferrán Torres glaubte. "Sky" zufolge lehnte Borussia Mönchengladbach einen Transfer bereits im Januar 2019 ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige