Anzeige

"Es wäre mehr drin gewesen"

Peiffer und Lesser bei Bö-Show in den Top Ten

29.11.2020 11:42
Arnd Peiffer raste auf den siebten Platz
© Kalle Parkkinen via www.imago-images.de
Arnd Peiffer raste auf den siebten Platz

Die deutschen Biathleten haben beim Weltcup in Kontiolahti im Sprint über 10 km das Podium verpasst, aber erneut für gute Platzierungen gesorgt.

Beim klaren Erfolg von Überflieger Johannes Thingnes Bö landete Arnd Peiffer auf Rang sieben. Erik Lesser, der am Samstag im Einzel über 20 km überraschend Dritter geworden war, bestätigte auf Rang neun seine gute Form.

"Das war für mich ein erfolgreiches Wochenende. Ich freue mich, dass es so ist. Ich habe ein gutes Gefühl. Ich weiß aber auch, dass es nächste Woche schon wieder ganz anders laufen kann", sagte Lesser im "ZDF". Peiffer sprach von einem "soliden Rennen. Ich bin einigermaßen zufrieden, aber es wäre mehr drin gewesen."

Bö, der im vergangenen Winter trotz Baby-Pause zehn Rennen gewonnen hatte, siegte mit einem fehlerfreien Schießen in 23:53 Minuten. Hinter dem Norweger belegten die Schweden Sebastian Samuelsson (1/+44,1 Sekunden) und Martin Ponsiluoma (1/+47,9) die Plätze zwei und drei.

Peiffer lag nach einem Schießfehler 1:03,1 Minuten zurück. Lesser (+1:09,4) verfehlte auch einmal das Ziel. Johannes Kühn (1/+1:28,5), Benedikt Doll (3/+2:15,2) und Roman Rees (2/+2:19,9) verpassten die Top 10 deutlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige