Anzeige

Aue dreht die Partie dank Doppelpacker Zolinski

Trotz neuen Trainers: SVS kassiert Klatsche gegen Aue

28.11.2020 15:04
Doppelpacker Ben Zolinski war Aues Matchwinner
© Moritz Kegler via www.imago-images.de
Doppelpacker Ben Zolinski war Aues Matchwinner

Niederlage für Michael Schiele zum Einstand als neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen: Der SVS unterlag am Samstag 1:4 (1:2) gegen Erzgebirge Aue und schaffte nach zuletzt nur zwei Punkten aus fünf Partien wieder keinen Dreier.

Am vergangenen Dienstag hatte sich Sandhausen von Trainer Uwe Koschinat getrennt und zwei Tage später Schiele als Nachfolger verpflichtet. Durch den Erfolg verbesserte sich Aue auf den vierten Tabellenplatz mit 15 Punkten.

Seit vier Spielen ist der FC Erzgebirge ungeschlagen, verlor aber John-Patrick Strauß (84.), der wegen eines unnötigen Fouls mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Kevin Behrens (19., Foulelfmeter) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Florian Krüger (31.) gelang der Ausgleich. In der 36. Minute scheiterte wiederum Behrens per Foulelfmeter, auf den nach Videobeweis entschieden wurde, an Aues Keeper Martin Männel.

Ben Zolinski (40./63.) brachte die Sachsen per Doppelschlag auf die Siegerstraße. Pascal Testroet (74.) sorgte für den Endstand.

Sandhausen wirkte lange Zeit ebenbürtig, spielte mit der Führung im Rücken sogar kurzzeitig souverän auf. Allerdings war die Abwehr nicht sattelfest. Nach dem Ausgleich zeigten sich die Defizite der Defensivspieler immer deutlicher, Aue nutzte eiskalt die sich bietenden Gelegenheiten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige