Anzeige

Olympiasichtung ohne verletzten Nguyen

27.11.2020 07:23
Wegen eines Knocheödems muss Nguyen verzichten
© GETTY IMAGES/AFP/GETTY IMAGES/AFP/Minas Panagiotakis
Wegen eines Knocheödems muss Nguyen verzichten

Ohne den verletzten Marcel Nguyen findet eine erste Olympiasichtung der deutschen Kunstturner am Samstag (14.00 Uhr) in Kienbaum statt. Der Olympia-Zweite von London 2012 kann wegen eines Knochenödems an der Hand nicht an die Geräte gehen.

Der 33-Jährige aus Unterhaching ist aber für den zehnköpfigen Kader des Deutschen Turner-Bundes (DTB) ebenso gesetzt wie sein Vereinskollege Lukas Dauser, die beiden Berliner Philipp Herder und Karim Rida, Nick Klessing aus Halle und der Hannoveraner Andreas Toba. Dieses Quintett hatte dem DTB bei den Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart das Ticket für Tokio gesichert.

Die restlichen vier Kaderplätze sollen nach dem internen Wettkampf in Kienbaum vergeben werden. Die für Anfang November geplanten deutschen Meisterschaften in Düsseldorf waren wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige