Anzeige

Ex-Nationalspieler vor Winterwechsel?

Weigl heuert Alaba-Berater Zahavi an

26.11.2020 15:16
Für Julian Weigl könnte das Kapitel Benfica bald zu Ende sein
© Heiko Becker via www.imago-images.de
Für Julian Weigl könnte das Kapitel Benfica bald zu Ende sein

Im Januar 2020 wechselte Julian Weigl für 20 Millionen Euro vom BVB zu Benfica Lissabon. Gut ein Jahr später könnte seine Zeit in der portugiesischen Hauptstadt schon wieder vorbei sein. Darauf deutet zumindest sein Berater-Wechsel zu Pini Zahavi, der auch David Alaba vom FC Bayern betreut, hin.

Nach einem guten ersten Halbjahr bei Benfica ist Weigl mittlerweile nur noch Reservist beim portugiesischen Spitzenklub. Zwar stand er seit Saisonbeginn in zehn von zwölf Pflichtspielen auf dem Platz, allerdings wurde er in sieben davon lediglich eingewechselt.

Nun wurde bei ihm auch noch das Corona-Virus festgestellt, was ihn vorübergehend aus dem Spielbetrieb nimmt. Unabhängig davon hatten sich beide Parteien mehr von der Zusammenarbeit erhofft.

Während jüngst bereits erste Spekulationen in portugiesischen Medien über einen Winterwechsel die Runde machten, wurde der 25-Jährige nun selbst aktiv. Nach "Sport1"-Informationen verpflichtete der Ex-Nationalspieler mit Pini Zahavi einen neuen Berater.

Der Israeli, der neben Robert Lewandowski auch David Alaba zu seinen Klienten zählt, soll sich um einen möglichen neuen Arbeitgeber für den defensiven Mittelfeldspieler bemühen, nachdem ihm seine bisherige Agentur "Sports eXcellence" von einem Winterwechsel abriet.

Zahavi wurde im Zuge der gescheiterten Vertragsverhandlungen mit Alaba von Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß als "geldgieriger Piranha" bezeichnet. Neben den beiden Bayern-Stars berät er auch Nationalkeeper Kevin Trapp, Alex Telles und Ex-Bayern-Star Pierre-Emile Höjbjerg.

Konkrete Angebote gibt es derweil noch nicht, jedoch berichtete die Sportzeitung "Record", dass Benfica mindestens 25 Millionen Euro für Weigl haben möchte. Als mögliche Abnehmer wurden in diesem Zuge mit Juventus Turin, AC und Inter Mailand gleich drei italienische Spitzenklubs gehandelt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

28. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021

Anzeige