Suche Heute Live
Bundesliga

BVB-Trainer überzeugt mit "offensivem Coaching"

Das Bild von Lucien Favre wandelt sich

26.11.2020 10:22
BVB-Trainer Lucien Favre ist dieser Tage für Scherze gut zu haben
© Joachim Bywaletz via www.imago-images.de
BVB-Trainer Lucien Favre ist dieser Tage für Scherze gut zu haben

Lucien Favre hat als Trainer bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund einen schweren Stand, über eine Trennung wurde immer wieder spekuliert. Das Bild des Schweizers wandelt sich jedoch, auch die BVB-Bosse finden immer häufiger lobende Worte.

"Sein aktives und offensives Coaching tut uns gut", zitiert der "kicker" den Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc. So kommt auch die Arbeit von Lucien Favre an der Seitenlinie der weiter leeren Bundesliga-Stadien besser zur Geltung. Der 63-Jährige sei gar ein "Profiteur der Geisterspiele", so das Fachblatt.

Favre vermittle dieser Tage aber auch sonst mehr Freude an der Arbeit. Mit Top-Torjäger Erling Haaland scherzte er etwa nach dessen Auswechslungen gegen Hertha BSC (5:2) oder FC Brügge (3:0), ob es nun zwei, drei oder vier Tore waren, die der Norweger erzielt hatte. 

Zudem scheint auch Favres taktische Arbeit mit den BVB-Stars Früchte zu tragen. Die Zeiten, in denen Fans und Experten die Entscheidungen für oder gegen eine Dreier- oder Viererkette offen kritisierten, scheinen vorbei.

Auch Michael Zorc sieht keinerlei "Problem" im Wechsel zwischen den Systemen, zumal der Übergang mittlerweile beinahe nahtlos erfolgt.

Favre gelingt Belastungssteuerung beim BVB

Außerdem scheint der Dortmunder Trainer das Thema Belastungssteuerung mittlerweile besser im Griff zu haben. So verändert er die Startformation des BVB von Spiel zu Spiel, Verletzungen - etwa durch muskuläre Probleme - hat er auch daher kaum zu beklagen.

Neben der Unterstützung von Michael Zorc weiß der Schweizer auch um die Rückendeckung von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Dieser hatte auf der jüngsten digitalen Aktionärsversammlung eine "Lanze" für Favre gebrochen und Gespräche über dessen 2021 auslaufenden Vertrag für kommenden Januar angekündigt.

Ob es letztlich zu einer Verlängerung zwischen Revierklub und dem Trainer kommt, ist dem "kicker" zufolge allerdings weiter offen. Denn auch Favre hat sich bislang nie öffentlich dazu geäußert, ob er sich überhaupt vorstellen kann, in ein viertes Jahr beim BVB zu gehen.

19. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 20:30
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
04.02.2023 15:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
04.02.2023 18:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
05.02.2023 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
05.02.2023 17:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09