Anzeige

Salzburg-Juwel im Porträt

Wird Szoboszlai der Müller-Erbe beim FC Bayern?

25.11.2020 20:08
Dominik Szoboszlai wird von FC Bayern und RB Leipzig umworben
© GEPA pictures/ Jasmin Walter via www.imago-images.
Dominik Szoboszlai wird von FC Bayern und RB Leipzig umworben

Wenn der FC Bayern am Mittwoch (21:00 Uhr) RB Salzburg in der Champions League empfängt, lohnt sich vor alle ein Blick auf einen bestimmten Gegenspieler des deutschen Rekordmeisters. Salzburgs Dominik Szoboszlai wird als eins der größten Talente Europa gehandelt - und wird sowohl beim FC Bayern als auch bei RB Leipzig heiß gehandelt.

sport.de beantwortet die wichtigsten Fragen zum ungarischen Shooting-Star. Wer ist Dominik Szoboszlai überhaupt? Wo liegen seine Stärken und Schwächen? Und würde der 20-Jährige überhaupt zum FC Bayern passen?

  • Wer ist Dominik Szoboszlai?

Dominik Szoboszlai wurde am 25. Oktober 2000 in Budapest geboren. Das Fußballspielen lernte er beim ungarischen Klub MOL Fehérvár FC. Über eine Zwischenstation bei MTK Budapest landete der Mittelfeldspieler 2016 in der Jugendabteilung von RB Salzburg. In der Mozartstadt reifte Szoboszlai nicht nur zum Stammspieler, sondern auch zum gefragten Shootingstar.

Doch der Durchbruch des Ungarn war alles andere als ein Selbstläufer. Nachdem Szoboszlai im Januar 2018 zu den Profis der Salzburger hochgezogen wurde, haderte der damals 17-Jährige mit seinen Einsatzzeiten und dem damaligen Trainer Marco Rose.

"Ich dachte, ich bin der König und verhielt mich so im Training", blickte Szoboszlai selbstkritisch zurück: "Marco gab mir Signale, was ich zu machen hätte. Daraus ergab sich für mich, dass der Trainer dumm sei. Dabei war ich es."

Aus seinen damaligen Fehlern hat der heute 20-Jährige gelernt. Ein Tattoo mit der Aufschrift "Talent ist ein göttlicher Segen, aber ohne Demut und Willen ist es nichts wert" soll ihn stets an seine neu entdeckte Bescheidenheit erinnern.

Der Verbleib bei RB Salzburg hat sich ausgezahlt. Szoboszlai ist mittlerweile bester Spieler im Team von Jesse Marsch und wurde in der vergangenen Spielzeit sogar zum "Spieler der Saison" in der österreichischen Bundesliga gewählt.

  • Wo liegen die Stärken von Dominik Szoboszlai?

Szoboszlai kann auf mehreren Positionen spielen. Bei RB Salzburg kommt der ungarische Nationalspieler zumeist auf dem linken Flügel oder der Halbposition im Mittelfeld zum Einsatz. Er kann aber auch die Sechser-Position bekleiden.

Trotz seines noch jungen Alters fällt Szoboszlai mit einer überragenden Spielgestaltung und einer Omnipräsenz auf dem Platz auf. Zudem ist der Überflieger sicher am Ball und verfügt über eine grandiose Schusstechnik.

David Mayr vom Fachportal "weltfussball.at" attestierte Szoboszlai jüngst in einem Interview mit sport.de: "Der Spielmacher agiert ungemein abgezockt, ist taktisch hervorragend ausgebildet und ist technisch ohnehin überragend. Seine Schusstechnik erinnert unweigerlich an Cristiano Ronaldo."

Lothar Matthäus bezeichnete Szoboszlai bei der "AZ" als "ein Juwel, ein Typ wie Kai Havertz. In Ungarn wird er bereits mit dem großen Ferenc Puskás verglichen. Ein wirklich toller Spieler". Auch in seiner Heimat wird Szoboszlai mit Lobeshymnen nur so überschüttet. "Dominik kann mit einer Aktion das Spiel entscheiden", schwärmte Ex-Nationaltorwart Gabor Kiraly.

Ungarns ehemaliger Nationaltrainer Bernd Storck lobt: "Seine Qualitäten erinnern an die von Toni Kroos. Er ist beidfüßig, hat ein Gespür für das Spiel und ein exzellentes Passspiel."

Ein Blick auf Szoboszlais Leistungsdaten rechtfertigt die Lobreden auf den 20-Jährigen. In 117 Spielen für RB Salzburg und das Farmteam FC Liefering netzte er starke 38 Mal ein. Hinzu kommen ganze 44 Assists.

  • Wo liegen die Schwächen von Dominik Szoboszlai?

Bei allen aufgezählten Stärken offenbart der junge Szoboszlai natürlich auch noch einige Schwächen. Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund sieht zum Beispiel noch Steigerungspotenzial bei Szoboszlais Konstanz.

"Das ist sicher noch ein nächster Entwicklungsschritt, dass er dieses Potenzial und diese Leistung bei jedem Spiel abrufen kann", sagte Freund im Podcast "DAB".

Auch spielt der Mittelfeldstratege mitunter zu eigennützig, wie auch Ex-Keeper Kiraly betonte: "Manchmal macht er sein eigenes Ding auf dem Platz. Aber das bringt Würze ins Spiel."

Auch beim Abwehrverhalten hat Szoboszlai noch Nachholbedarf. In der heimischen Liga liegt seine Zweikampfquote bei gerade einmal 36 Prozent.

  • Würde Dominik Szoboszlai zum FC Bayern passen?

Szoboszlai steht bei zahlreichen europäischen Topklubs auf dem Zettel. Neben RB Leipzig, Paris Saint-Germain, dem FC Liverpool, Real Madrid, dem FC Chelsea und Juventus Turin wurde der 20-Jährige auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

"Im Januar könnte er zu RB Leipzig wechseln, aber ich bin davon überzeugt, dass ihn jeder europäische Topklub auf dem Zettel hat, auch der FC Bayern", so Lothar Matthäus. Salzburg-Experte David Mayr meint: "Er wird, vielleicht schon kommenden Winter, Salzburgs nächster großer Verkauf werden, der sich einem internationalen Top-Klub anschließt."

Beim FC Bayern könnte Szoboszlai auf lange Sicht Thomas Müller ersetzen. Der Salzburg-Youngster gilt als ähnlich schlitzohrig wie der Bayern-Routinier. Außerdem würde er sich wohl schnell an das Münchner Pressing, auf das auch RB Salzburg setzt, gewöhnen.

Von Szoboszlai Qualitäten konnten sich die Münchner bereits im Champions-League-Hinspiel gegen RB Salzburg (2:6) überzeugen. Eine weitere Kostprobe könnte am Mittwochabend folgen.

  • Wie sieht die Zukunft von Dominik Szoboszlai aus?

Wahrscheinlicher ist aber ein Wechsel zu RB Leipzig. Die Sachsen bestätigten bereits das Interesse an Szoboszlai. "Wir kennen und schätzen Dominik", sagte Kaderplaner Christopher Vivell der "Leipziger Volkszeitung".

Dass Szoboszlai über den Winter hinaus bei RB Salzburg bleibt, ist trotz seines Vertrages bis 2022 sehr unwahrscheinlich. "Es ist klar, dass Klubs aus europäischen Topligen ihn beobachten und auch kein Geheimnis, dass Leipzig unsere Spieler immer im Auge hat", gab Trainer Jesse Marsch zu.

Auch Sportdirektor Freund rechnet mit einem Abschied: "Natürlich hätte man den Spieler gerne so lange wie möglich im Verein, auf der anderen Seite ist es auch gesund, wenn er zum richtigen Zeitpunkt den nächsten Schritt macht  Schauen wir mal, was im Winter passiert, aber es ist schon eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er zu einem großen Verein wechselt."

20 Millionen Euro soll Szoboszlai kosten. Ein Transfer zu RB Leipzig - und nicht gleich zu einem europäischen Topklub - würde zu seinem Motto passen, das seine Haut als Tattoo ziert: "Talent ist ein göttlicher Segen, aber ohne Demut und Willen ist es nichts wert".

Lissy Beckonert

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige