Anzeige
Jetzt live auf RTL und TVNOW

So lief das erste Finale von Ninja Warrior Germany

Noppinger krönt sich zur "Last Woman Standing"

27.11.2020 23:08

Sportliche Höchstleistungen, spannende Duelle und spektakuläre Stürze: Auch die fünfte Staffel von Ninja Warrior Germany bietet wieder jede Menge Highlights. sport.de blickt auf das erste Finale zurück.

Nach sechs packenden Vorrunden und zwei dramatischen Halbfinals geht Ninja Warrior in das Finale. Nur die 56 besten Athleten messen sich hierbei um den Titel und die damit verbundene Chance auf 300.000 Euro.

Nur 16 Teilnehmer schaffen es davon in die zweite Runde. Anders als in den vorherigen Shows gibt es im Finale keine Mega-Wand. Stattdessen müssen die neun Hindernisse in einem Zeitlimit von 4:30 Minuten gemeistert werden.

Wer hat es geschafft? Welche Athleten konnten die erste Runde überstehen? Wie sah der Parcours aus und wer ist die neue "Last Woman Standing"?

  • Die Hindernisse im Parcours

Im ersten Finale wurde den Teilnehmer im Parcours selbstverständlich wieder Kraft, Balance und Geschicklichkeit abverlangt.

Zunächst ging es dabei über den Viersprung an die rotierenden Haken. Anschließend wartete der Schleuderstamm, an dem die Kandidaten vor allem Griffkraft benötigten.


Diashow: Der Finalparcours zum Durchklicken


Wer sich dann an der Steil-Treppe nicht aus dem Tritt bringen ließ, schaffte des zum Rad mit Pendelstamm. Darauf folgten die Sprungstange 2.0 und die Wand. Diese war mit 4,50 Metern nochmal 25 Zentimeter höher als in den Sendungen zuvor.

Das Hangel-Mikado und der Säbelzahn-Flieger verlangte den Athleten zum Schluss noch einmal vollen Einsatz ab. Zum Abschluss wartete hinter dem Cargo-Netz der Buzzer. Nur die Finisher qualifizierten sich für die zweite Runde.

  • Höhenflüge und Favoritensterben

Durch das eingeführte Zeitlimit standen die Ninjas im ersten Finale unter zusätzlichem Druck. Daniel Gerber konnte damit am besten umgehen. Der 23-Jährige absolvierte den Parcours in 3:54 Minuten und war somit der schnellste Finisher des Abends.

Allerdings war die Leistungsdichte extrem hoch. Samuel Dufner benötigte nur vier Sekunden mehr, René Casselly brauchte ebenfalls nur 3:58 Minuten.


Mehr dazu: Alle Ergebnisse zur ersten Final-Show


Dies führte auch zum Ausscheiden vieler Mitfavoriten. Besonders bitter lief es für Arthur Schreiber. Der 29-Jährige meisterte die neun Hindernisse ohne jegliche Probleme, doch kurz vor dem Ziel rutsche Schreiber am Cargo-Netz ab und verpasste die nächste Runde. In der Vorrunde siegte der Dauergast noch am Power Tower.

Die bisherigen NWG-Sieger Oliver Edelmann, Moritz Hans und Alexander Wurm wahrten hingegen jeweils ihre Chance auf die 300.000 Euro.

  • Stefanie Noppinger neue "Last Woman Standing"

Der erste Titel der fünften Staffel wurde bereits im ersten Finale vergeben. So ist Stefanie Noppinger die zweite "Last Woman Standing" von Ninja Warrior Germany. Im vergangenen Jahr triumphierte noch Arleen Schüßler, die es in dieser Staffel nicht ins Finale geschafft hatte.

Noppinger scheiterte mit der Sprungstange 2.0 erst am sechsten Hindernis des Parcours'. Für ihre Konkurrentin Astrid Sibon war hingegen bereits an den rotierenden Haken Schluss.

Noppinger erhielt als "Last Woman Standing" nicht nur die Anerkennung der anderen Teilnehmer, sondern ist nun zusätzlich um 25.000 Euro reicher.

In der Endabrechnung des ersten Finals landete die Siegerin übrigens auf dem 49. Platz. Sibon kam auf den respektablen 54. Rang.

  • Wer steht im zweiten Finale?

Neben den schnellsten Ninjas um Daniel Gerber, Samuel Dufner und René Casselly qualifizierten sich Alexander Wurm, Oliver Edelmann, Joel Mattli, Giovanni Ertl, Marius Holzinger, Mark Degebrodt, Max Sprenger, Jun Kim, Krister Kröll, Leon Wismann, Moritz Hans, Kim Marschner und Philipp Göthert für das zweite Finale.


Exklusiv: Rookie Leon Wismann im Interview


Hier müssen die Teilnehmer erneut zwei Parcours überstehen. Gelingt ihnen das, wartet am Ende der Mount Midoriyama und die Chance, sich zum ersten "Ninja Warrior Germany" zu krönen.

Jannik Kube

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige