Anzeige

Am Ende ungefährdeter Heimsieg für die Berliner

Alba und FC Bayern siegen weiter souverän

22.11.2020 20:13
Die Berliner bleiben in der BBL ungeschlagen
© Tilo Wiedensohler via www.imago-images.de
Die Berliner bleiben in der BBL ungeschlagen

Der deutsche Meister Alba Berlin und Mitfavorit FC Bayern München bleiben in der Basketball-Bundesliga auch im dritten Spiel unbesiegt.

Der Titelverteidiger aus der Hauptstadt siegte am Sonntag gegen die Telekom Baskets Bonn klar mit 97:74 (48:38). Die Münchner bezwangen im Topspiel die MHP Riesen Ludwigsburg mit 93:70 (38:38). In der Tabelle führt ratiopharm Ulm dank des besseren Korbverhältnisses vor dem FC Bayern und Alba mit jeweils 6:0 Punkten.

Wie auch in den vorherigen Liga-Spielen hatten die Münchner gegen die zuvor ebenfalls noch unbesiegten Ludwigsburger zu Beginn einige Schwierigkeiten und rannten teilweise einem Zehn-Punkte-Rückstand hinterher. Doch nach dem Seitenwechsel waren die Münchner deutlich effektiver und treffsicherer als die Gäste und sorgten mit einem 15:0-Lauf für die Vorentscheidung. Bayern-Spielmacher Wade Baldwin überzeugte mit 21 Punkten.

Zwei Tage nach der Euroleague-Niederlage gegen Zenit St. Petersburg (66:73) benötigte auch Alba Berlin gegen Bonn zehn Minuten um in Schwung zu kommen. Nach dem 25:25 im ersten Viertel dominierten die Gastgeber aber die weitere Partie und bauten den Zehn-Zähler-Vorsprung nach der Pause problemlos aus. Nationalspieler Niels Giffey traf mit 17 Punkten für Alba am besten.

Ungeschlagen sind weiterhin die Hamburg Towers. Im zweiten Saisonspiel siegte das Team von Trainer Pedro Calles bei s.Oliver Würzburg mit 90:61 (46:31). medi Bayreuth bezwang Syntainics MBC Weißenfels 99:81 (48:43) und holte im dritten Match den zweiten Erfolg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
BBL BBL
Anzeige

4. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige