Anzeige

Esume: ELF setzt auf "Local Heroes"

20.11.2020 22:47
Die "European League of Football" beginnt im Juni 2021
© unknown
Die "European League of Football" beginnt im Juni 2021

Patrick Esume setzt als Commissioner der neuen European League of Football (ELF) vor allem auf einheimische Spieler.

"Der Fokus liegt ganz klar auf dem Home-Grown-Player, den Local Heroes", sagte der Hamburger dem "Sport-Informations-Dienst" (SID). Pro Team sind nur zwei US-Profis erlaubt.

Im Juni soll die ELF-Premierensaison mit zunächst acht Teams beginnen, sechs davon kommen aus Deutschland. Esume will ausdrücklich keinen Aufguss der 2007 eingestellten NFL Europe.

"Die NFL Europe war ein ganz anders Konstrukt und hatte eine ganz andere Philosophie", sagte der Trainer und TV-Experte: "Du hattest 42 Amerikaner und einen Spieler, der aus der Stadt kam, in der sie gespielt haben. Wir drehen das ganze um."

Dass der Start in Coronazeiten erfolgt, macht das Projekt nicht einfacher. Esume, der sich auf "Businessseite" den früheren Sport1- und ProSiebenSat.1-Geschäftsführer Zeljko Karajica als Investor und Gesellschafter ins Boot geholt hat, ist vorbereitet.

"Wir haben mit unserem Investor einen guten Plan. Tatsächlich auch für den Fall, dass 2021 kein Sport stattfinden dürfte", so Esume: "Diese Unternehmung wird nicht daran scheitern."

In der ELF wird nach NFL-Regeln gespielt. Mit der US-Profiliga gab es bereits "diverse Telefonate und Austausch. Es gibt keine offizielle Zusammenarbeit - noch nicht", sagte Esume: "Dass wir das anstreben, daraus machen wir überhaupt kein Geheimnis."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
European Football League European Football League

European Football League im Netz

Anzeige
Anzeige