Anzeige
powered by Formel1.de

"Du musst das Ruder sein"

Hamilton versteht Schumachers Leitungen

20.11.2020 14:56
Lewis Hamilton ist siebenfacher Weltmeister
© Steve Etherington via www.imago-images.de
Lewis Hamilton ist siebenfacher Weltmeister

Wie viel Anteil am Erfolg in der Formel 1 hat eigentlich der Fahrer? Diese Frage ist schon seit Generationen ein Streitpunkt unter Motorsport-Beobachtern. Und selbst Lewis Hamilton räumt ein: Er habe sich lange schwer getan, den Einfluss eines Fahrers auf die Entwicklung eines Fahrzeugs einzuschätzen. Jetzt aber habe er eine genaue Vorstellung davon.

"Für junge Fahrer, die frisch in die Formel 1 kommen, da ist es aber auch schwierig nachzuvollziehen, was Michael [Schumacher] gemacht hat oder was ich in diesem Team tue", sagt Hamilton. "Man sieht nur: Wir haben ein gutes Auto, Michael hatte ein gutes Auto."

Erst jetzt, nach Jahren des Erfolgs, sehe er, "was Michael im Team getan hat", so Hamilton weiter. Er befinde sich bei Mercedes nun in einer ähnlichen Position. Und so sehe diese Position aus: "Du musst das Ruder sein", meint Hamilton. "Du hast eine starke Gruppe intelligenter, leidenschaftlicher Personen um dich herum. Und natürlich gibt es da noch einen Teamchef, der am Hauptruder steht. Doch was die Entwicklung anbelangt, wie du das Auto besser, das ist meine Aufgabe."

Er sei "auf jeden Fall sehr stolz" auf seinen Anteil am Formel-1-Projekt von Mercedes. Bedauerlich daran sei nur, dass all dies gewissermaßen im Verborgenen geschehe. Hamilton: "Leider sehen die Leute nicht, was hier alles im Hintergrund passiert."

Was hingegen zu sehen ist: Hamiltons anhaltender Erfolg auf der Rennstrecke. Er steht bereits vorzeitig zum siebten Mal als Formel-1-Weltmeister fest. Und Hamilton selbst sagt: "Ich habe den Eindruck, ich fahre besser denn je."

"Ich weiß wirklich nicht, ob es noch besser gehen kann. Natürlich kann man sich immer noch weiter steigern, aber einfach ist das nie."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige