Anzeige
Nächstes Event auf RTL und TVNOW

Stefanie Noppinger und Moritz Hans überragen

So lief das zweite Halbfinale von Ninja Warrior

23.11.2020 12:18
Stefanie Noppinger sicherte sich bei Ninja Warrior Germany locker den Finaleinzug
© TVNOW / Markus Hertrich
Stefanie Noppinger sicherte sich bei Ninja Warrior Germany locker den Finaleinzug

Sportliche Höchstleistungen, spannende Duelle und spektakuläre Stürze: Auch die fünfte Staffel von Ninja Warrior Germany bietet wieder jede Menge Highlights. sport.de blickt auf das zweite Halbfinale zurück.

Nur die besten Athleten haben die Vorrunde überstanden und messen sich in zwei Shows um die begehrten Finaltickets. 51 Kandidaten duellieren sich im zweiten Halbfinale. Davon erreichen 25 Teilnehmer die letzte Runde.

Auch im Semifinale haben die Ninjas die Möglichkeit, sich innerhalb des Parcours' an der Mega-Wand zu probieren. Hierfür gibt es ein Bonuspreisgeld von 2.000 Euro. Wer hat es geschafft? Welche Athleten konnten sich die Finaltickets sichern? Wie sah der Parcours aus und welcher Kandidat meisterte ihn am schnellsten?


Mehr dazu: Alle Ergebnisse des zweiten Ninja-Warrior-Halbfinals im Überblick


  • Drei Sportler meistern die Mega-Wand

Anders als in der Vorrunde sind Wand und Mega-Wand in der Vorschlussrunde mitten in den Parcours eingebaut.

Auch im zweiten Halbfinale waren sie dabei die drittletzte Station. Somit mussten die Kandidaten bei ihrer Entscheidung erneut zwischen ihrer Zeit und der Chance auf 2.000 Euro abwägen.

Viele Teilnehmer wagten den Versuch. Während sich in der vergangenen Woche noch sieben Ninjas die 2.000 Euro sicherten, bezwangen im zweiten Halbzeit lediglich Moritz Hans, Simon Brunner und Christian Harmat die Mega-Wand.

Insgesamt erreichten elf Sportler die Wand. Der Rest scheiterte bereits innerhalb der ersten fünf Stationen.

  • Die Hindernisse im Parcours

Im zweiten Halbfinale wurden den Teilnehmer im Parcours wieder Kraft, Balance und Geschicklichkeit abverlangt. Zunächst ging es dabei über die Sprung-Tritte an die Schwung-Bretter.

Auf den Balance-Brücken mussten die Kandidaten ein gutes Gefühl für den eigenen Körper beweisen. Im Anschluss folgten die Hangel-Trommeln, Feder-Bretter sowie Schwung-Scheiben.


Diashow: Der Parcours zum Durchklicken


Danach standen den Sportlern die Wand und die Mega-Wand zur Auswahl. Das Riesenrad und der doppelte Rohrschlitten mit Cargo-Netz verlangte den Athleten zum Schluss noch einmal vollen Einsatz ab. Nur wer alle Hindernisse bewältigte, durfte den Buzzer drücken.

In dieser Sendung mussten die Ninjas mindestens bis zu den Schwung-Scheiben kommen, um überhaupt eine Chance auf das Finale zu haben.

  • Moritz Hans setzt Statement

Mit 7:51 Minuten finishte Moritz Hans den Parcours am schnellsten. Der 24-jährige Ninja-Routinier geht somit wie erwartet als einer der großen Favoriten in das Finale.

Als seine größten Konkurrenten auf den Titel "Last Man Standing" nannte Hans im Anschluss an seine Vorstellung übrigens Kim Marschner, René Casselly und Alexander Wurm. Moritz' Bruder Philipp erreichte die Schlussrunde mit dem 22. Platz unterdessen übrigens nur denkbar knapp.

Beste Athletin des zweiten Halbfinals war Stefanie Noppinger, die erst am doppelten Rohrschlitten mit Cargo-Netz scheiterte, und als Siebte abschloss.

Jedoch machte der Parcours viele Träume bereits früh zunichte. So gingen sechs Teilnehmer schon an den Schwung-Brettern baden.

  • Wer steht im Finale?

Daniel Gerber (Finisher), Oliver Edelmann und Kim Marschner (beide kamen bis zu den Schwung-Scheiben) standen als Power-Tower-Gewinner bereits vor der Sendung als Finalisten fest.

Zudem qualifizierten sich Moritz Hans, Simon Brunner, Lasse von Freier, Christian Harmat, Krister Kröll, David Eilenstein, Stefanie Noppinger, Mark Degebrodt, Dennis Leiber, Christian Balkheimer, Dr. Niklas Weber, Jörn Kröll, Jun Kim, Alexander Haidamak, Joel Mattli, Norbert Schwarz, Malte Komm, Eren Eski, Patrick Basler, Lukas Dauenheimer, Benjamin Schmidt, Philipp Hans, Enrico Meister, Marius Holzinger und Markus Malle für das Finale.

Jannik Kube

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige