Anzeige

Siegzwang für Zverev in London

18.11.2020 06:57
Zverev muss gewinnen
© dpa
Zverev muss gewinnen

Nach seiner schwachen Leistung im Auftaktspiel gegen den Russen Daniil Medvedev steht Alexander Zverev bei den ATP Finals am heutigen Mittwoch bereits schwer unter Druck.

Im zweiten Gruppenspiel gegen den Argentinier Diego Schwartzman muss Deutschlands bester Tennisspieler in London (15.00 Uhr) unbedingt gewinnen, um noch eine realistische Chance auf den Einzug ins Halbfinale zu haben. Dafür muss sich der 23-Jährige aber gehörig steigern, nachdem er am Montag bei der klaren Zweisatz-Niederlage gegen Medvedev nach eigenen Angaben "mein schlechtestes Match seit dem Re-Start" gezeigt hatte.

Am Dienstag stand Zverev mit seinem Trainer David Ferrer auf dem Trainingsplatz und versuchte, die vielen Mängel aus dem ersten Spiel zu beheben. Vor allem der Aufschlag hatte den gebürtigen Hamburger wie schon zu Beginn des Jahres beim ATP Cup komplett im Stich gelassen. "Mein Aufschlag war nicht wirklich da", kommentierte Zverev die insgesamt sieben Doppelfehler gegen Medvedev.

Gegen Schwartzman wird Zverev sein Service gebrauchen können, um den argentinischen Dauerläufer unter Druck zu setzen. Die Bilanz zwischen Zverev und Schwartzman ist ausgeglichen, beide Spieler konnten je zwei Partien für sich entscheiden.

Zuletzt trafen Zverev und Schwartzman im Finale des zweiten Turniers von Köln aufeinander. Ende Oktober gewann Zverev klar mit 6:2, 6:1. Ein solches Ergebnis würde Zverev vor dem letzten Gruppenspiel gegen Novak Djokovic am Freitag weiter alle Chancen auf ein Weiterkommen lassen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige