powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Schalke sticht den BVB bei "türkischem Messi" aus

14.01.2021 09:52
Ömer Beyaz steht angeblich vor einem Wechsel zum FC Schalke 04
© Seskimphoto via www.imago-images.de
Ömer Beyaz steht angeblich vor einem Wechsel zum FC Schalke 04

Ömer Beyaz von Fenerbahce gilt als eines der größten Talente des türkischen Fußballs. Kein Wunder, dass zahlreiche Topklubs ein Auge auf den erst 17-jährigen offensiven Mittelfeldspieler geworfen haben, darunter unter anderem auch Borussia Dortmund. Nun scheint allerdings ausgerechnet der FC Schalke 04 dem BVB dazwischen zu grätschen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten aus der Türkei stehen die Königsblauen kurz vor der Verpflichtung des Fenerbahce-Youngsters. Ömer Beyaz wechselt demnach ablösefrei zur kommenden Saison zu den Knappen. In seiner Heimat wird der 17-jährige Offensivmann bereits als "türkischer Messi" bezeichnet.

Gegen Ende des Jahres hatte "Sky" vermeldet, dass nicht nur Schalke, sondern auch der BVB großes Interesse zeige, den Türken im Sommer unter Vertrag zu nehmen. Noch vor Jahresfrist hieß es jedoch, dass Fenerbahce intensiv an einer Verlängerung arbeitet.

"Wir sind bestrebt, die sportliche Zukunft von Ömer Faruk Beyaz zu planen und in ihn zu investieren. Sein Berater wird in Kürze kommen und dann werden wir miteinander sprechen", sagte Sportdirektor Emre Belözoglu Ende November.

Schon damals deutete sich an, dass sich die Gespräche als schwierig gestalten könnten, da Beyaz bei den Profis von Fenerbahce kaum eine Perspektive aufgezeigt bekommt und trotz seines Talentes noch auf den Durchbruch bei den Profis des türkischen Topklubs wartet.

In der aktuellen Saison kam er lediglich für sieben Minuten zum Einsatz, stand vor dem Aufkeimen der Wechselgerüchte im November sogar nur zweimal im Kader. Nach den ersten Spekulationen um einen Wechsel nach Deutschland folgten immerhin weitere sieben Kader-Berücksichtigungen.

Schalke setzt sich bei Beyaz gegen Top-Klubs durch

"Ob ein Spieler spielt oder nicht, entscheidet immer der Trainer", kommentierte Sportdirektor Belözoglu die fehlenden Einsätze von Beyaz stumpf.

Neben dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund sollen zuletzt auch der FC Barcelona, Manchester City und Leicester City die Fühler nach dem U21-Nationalspieler ausgestreckt haben.

Ein Wechsel nach Katalonien ist allerdings wohl unwahrscheinlich - zu groß sei der Schritt zu den Blaugrana. Ein Transfer nach England sei für Beyaz und seine Familie auch kein Thema, erklärte "Sky". Ein Engagement in der Bundesliga könne sich der Youngster dem TV-Sender zufolge dagegen "gut vorstellen". Glaubt man den türkischen Medienberichten, dürfte es ab Sommer so weit sein. 

Bundesliga Bundesliga