powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Drei Optionen für ehemaligen BVB-Star

Großkreutz zurück nach Dortmund oder nach Polen?

11.12.2020 13:02
Kevin Großkreutz holte mit dem BVB 2012 das Double
© TEAM2 via www.imago-images.de
Kevin Großkreutz holte mit dem BVB 2012 das Double

Rio-Weltmeister Kevin Großkreutz ist derzeit zum Nichtstun verurteilt. Der 32-Jährige befand sich zuletzt mit dem Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen im Rechtsstreit, bis Oktober stand er bei den Krefeldern unter Vertrag. Nun hat der ehemalige BVB-Star offenbar drei Karriere-Optionen.

Wie "RevierSport" berichtet, befindet sich der Fanliebling in Gesprächen mit den Amateurklubs ASC 09 Dortmund und TuS Bövinghausen. "Ich glaube schon, dass Kevins fußballerische Qualität unbestritten ist. Da gibt es keine zwei Meinungen. Da braucht man nur auf seine Vita zu schauen", sagte der sportlicher Leiter des ASC 09 Dortmund, Emre Konya, dem Portal.

In Bövinghausen werben die Verantwortlichen ebenfalls um Großkreutz. "Auch wir befinden uns mit Kevin in Gesprächen, müssen uns aber gedulden. Ich kann nur sagen, dass ich Kevin vorher nicht kannte. Ich habe ihn aber von einer sehr sympathischen Seite kennengelernt", schwärmte TuS-Boss Ajan Dzaferoski: "Er ist eine ehrliche Haut und ein lockerer Typ. Er würde unserem Verein auf jeden Fall gut zu Gesicht stehen."

Doch Großkreutz kann sich angeblich auch für den Profifußball entscheiden. So soll Wisla Krakau mit dem deutschen Trainer Peter Hyballa im Rennen um den ehemaligen Dortmunder mitmischen.

Beim polnischen Erstligisten würde Großkreutz auf Ex-BVB-Star Jakub Blaszczykowski treffen. Der 34-Jährige fungiert in Krakau als Miteigentürmer.

Großkreutz-Zukunft völlig offen

Zuletzt ließ Großkreutz seine Zukunft offen. Wann er wieder spielen könne, stehe derzeit in den Sternen, sagte Großkreutz in einem Interview mit den "Ruhr Nachrichten": "Ich weiß ja gar nicht, wie es bei mir weitergeht, ob ich weiter Profi bleiben möchte oder nicht."

Allerdings kann sich der Weltmeister von 2014 durchaus einen Einstieg in den Dortmunder Amateurfußball vorstellen.

"Warum sollte ich zum Beispiel nicht bei Brünninghausen mit meinem Cousin zusammenspielen oder bei Bövinghausen, die das überragend machen?", meinte der langjährige Profi von Borussia Dortmund.

Auch der ASC Dortmund könnte eine Möglichkeit sein: "Warum sollte man denen nicht helfen, vielleicht mal in die Regionalliga aufzusteigen?" Eine Entscheidung soll laut "RevierSport" bis zum 20. Januar fallen.

3. Liga 3. Liga

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden38236961:293275
    2Hansa RostockHansa RostockRostock382011752:331971
    3FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt382011756:401671
    4TSV 1860 MünchenTSV 1860 MünchenTSV 1860381812869:353466
    51. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrücken3816111166:511559
    6SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV Wehen3815111257:53456
    7SC VerlSC VerlVerl3814131166:551155
    8Waldhof MannheimWaldhof MannheimMannheim3813131250:55-552
    9Hallescher FCHallescher FCHallescher FC3814101451:58-752
    10FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau3813121346:45151
    111. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg381491542:45-351
    12Viktoria KölnViktoria KölnVikt. Köln3813121352:59-751
    13Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücü3812111545:55-1047
    141. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern388191147:52-543
    15MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg3811101752:67-1543
    16KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05Uerdingen3811111638:50-1241
    17SV MeppenSV MeppenSV Meppen381252137:61-2441
    18Bayern München IIBayern München IIBayern II388131747:58-1137
    19VfB LübeckVfB LübeckVfB Lübeck388111941:57-1635
    20SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching38952440:57-1732
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Abstieg
    • Aufgrund der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurden dem KFC Uerdingen drei Punkte abgezogen.

    Torjäger 2020/2021