Suche Heute Live
Bundesliga

Kritik am BVB-Star wächst

Julian Brandt und das Problem mit dem "Aber"

14.11.2020 10:23
Julian Brandt vom BVB sieht sich einiger Kritik ausgesetzt
© Markus Ulmer via www.imago-images.de
Julian Brandt vom BVB sieht sich einiger Kritik ausgesetzt

Joachim Löw hat den Druck auf Julian Brandt erhöht. Der hochtalentierte Offensivspieler soll seine unbestrittenen Fähigkeiten konstanter abrufen.

Wenn Joachim Löw über Julian Brandt spricht, folgt auf ein Kompliment meist immer ein "Aber". "Er hat so viel Können", sagte der Bundestrainer erst kürzlich wieder, "er ist aber ein bisschen schwankend in seiner Leistung."

Die Konstanz ist das große Problem des technisch hochveranlagten Offensivspielers. An einem überragenden Tag muss er sich fußballerisch vor keinem Spieler in der Nationalmannschaft oder in der Bundesliga verstecken, an einem schlechten ist er bestenfalls ein Mitläufer. Von einem Spieler, der sowohl beim Topklub Borussia Dortmund als auch in der Nationalmannschaft um einen Stammplatz kämpft, muss man mehr erwarten.

Löw jedenfalls erwartet mehr, das hat er nach dem 1:0-Länderspielsieg am vergangenen Mittwoch in Leipzig gegen Tschechien, als Brandt vor allem durch eine ausgelassene Großchance aufgefallen war, bekräftigt. "Wenn er seine Schnelligkeit und Technik ausspielt, ist er gefährlich und gut, dann kann er uns helfen", sagte Löw, ehe er wieder einmal ein großes "Aber" folgen ließ: "Aber er muss die nächste Hürde überspringen."

BVB-Star "frustrierend für einen Trainer"

Diese Forderung, die manche Medien auch als Kritik verstanden, kann Ex-Nationalspieler Michael Ballack voll nachvollziehen. Brandt mache "aus seinen Möglichkeiten viel zu wenig", sagte der RTL-Experte. Auch für Dietmar Hamann ist es "frustrierend" zu sehen, "dass so ein talentierter Spieler" seit einigen Wochen "gar keinen Einfluss auf Spiele nimmt".

Brandt muss sich strecken, ansonsten droht ihm in der DFB-Auswahl und beim BVB die Dauerrolle als Reservist. Auch im Verein läuft es in der Saison alles andere als rund: Von sieben Ligaspielen bestritt er nur eines über die volle Distanz, ein Treffer oder eine Torvorlage gelang ihm dabei nicht. Vorne hat ihm Giovanni Reyna den Rang abgelaufen, das Experiment als Achter und Sechser verfolgt BVB-Trainer Lucien Favre mit Brandt nicht mehr.

Um seine EM-Teilnahme muss der 24-Jährige aber nicht fürchten, es sei denn, er verliert im Verein komplett den Anschluss. "Er wird immer mein Vertrauen haben", hatte Löw erst vor einem Monat betont. Der Bundestrainer schätzt auch das Unberechenbare an Brandt - und das will sich der Freigeist trotz aller berechtigter Kritik an der fehlenden Konstanz bewahren.

"Ich liebe es seit meiner Kindheit, ins Risiko zu gehen, den Ball durch enge Korridore zu spielen oder mich im Eins-gegen-eins durchzusetzen", sagte er einmal im Kicker. Er sei nie der Typ gewesen, "der im Mittelfeld den Ball annimmt und ihn wenige Meter quer zum Mitspieler schiebt." Das könne er zwar auch, "aber das wäre dann nicht ich".

Authentizität ist wichtig im Profifußball, doch im Löw-Sinne muss ein "Aber" folgen: Konstanz ist noch wichtiger.

3. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
19.08.2022 20:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
20.08.2022 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
20.08.2022 18:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
21.08.2022 15:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
21.08.2022 17:30
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern22008:176
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22004:136
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln21105:324
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21105:324
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin21103:124
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521102:114
    7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg21015:323
    81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim21014:5-13
    9FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21012:5-33
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder20204:402
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig20203:302
    11VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart20203:302
    13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0420113:5-21
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC20112:4-21
    14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg20112:4-21
    16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt20112:7-51
    17VfL BochumVfL BochumBochum20023:5-20
    18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen20021:3-20
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala03
    2FC Schalke 04Marius Bülter12
    SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
    SC FreiburgMichael Gregoritsch02
    RB LeipzigChristopher Nkunku02