Anzeige
powered by Formel1.de

"Mein Herz ist in Wien"

Toto Wolff spricht über Anschlag in seiner Heimat

11.11.2020 14:32
Toto Wolff ist betroffen über den Terroranschlag in seiner Heimatstadt
© Steve Etherington via www.imago-images.de
Toto Wolff ist betroffen über den Terroranschlag in seiner Heimatstadt

Am 2. November hat sich in Wien ein islamistisch motivierter Terroranschlag ereignet, bei dem vier Menschen getötet und 23 weitere teilweise schwer verletzt wurden. Der gebürtige Wiener Toto Wolff war zu dem Zeitpunkt in England, ist über die tragischen Ereignisse in seiner Heimatstadt aber betroffen.

Es sei "bitter", "so etwas auch aus der Ferne zu sehen. Ich war in England zu dem Zeitpunkt, habe mit meiner Tochter in Wien telefoniert, die 16 ist. Sie hat gesagt: 'Papi, hast du grad gesehen, was passiert ist?' Ich hab' gesagt: 'Was ist passiert?' Dann hab' ich den Fernseher aufgedreht und hab' das natürlich mitbekommen", sagt der Mercedes-Teamchef in einem Interview mit dem 'ORF'.

Wolff lebt mit seiner aktuellen Ehefrau Susie und Sohn Jack derzeit nicht in Wien. Seine beiden Kinder aus erster Ehe aber schon. Sein 19-jähriger Sohn absolviert gerade seinen Präsenzdienst beim österreichischen Bundesheer. "Da kommen natürlich allerlei Gedanken auf, was da passiert. Die Kinder sind in Wien, ich bin in England. Das nimmt einen schon mit", sagt er.

"Wien ist meine Geburtsstadt und wird in dem Sinn immer meine Heimat sein. Mein Herz ist in Wien", so Wolff, der den Schauplatz des Terroranschlags gut kennt. "Gerade das anzusehen, in einem Viertel, wo ich, ich weiß nicht, hundert Mal auf und ab gegangen bin, geht dann natürlich schon einigermaßen an die Substanz."

Bereits im Jahr 2017 hatte Wolff in einem Interview mit der 'Bild'-Zeitung über seine Heimatstadt gesprochen. Damals sagte er: "Ich habe hier 30 Jahre gelebt, bin hier zur Schule gegangen, habe in Wien mein Studium begonnen und auch abgebrochen. Mit 30 habe ich Wien verlassen, aber wenn es so etwas wie Heimat gibt, dann kommt Österreich und Wien im Besonderen dem am nächsten."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.
Anzeige