Anzeige

Deutsches Duo scheitert im Halbfinale - Wales triumphiert

08.11.2020 21:54
Max Hopp und Gabriel Clemens scheiterten im Halbfinale
© gbrci via www.imago-images.de
Max Hopp und Gabriel Clemens scheiterten im Halbfinale

Gabriel Clemens und Max Hopp haben beim World Cup of Darts das Halbfinale klar verloren, gegen Wales setzte es eine 0:2-Niederlage. Zuvor hatte das Duo als bislang erstes deutsches Team mit einem 2:1 gegen die Niederlande den Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt gemacht.

Beim Event in Salzburg unterlag Clemens im Kampf um den Finaleinzug dem Weltranglistendritten Gerwyn Price mit 2:4, Hopp hatte beim 2:4 gegen Jonny Clayton (16.) ebenfalls keine Chance. Wales sicherte sich danach im Finale mit einem 3:0-Sieg über England (Rob Cross und Michael Smith) auch erstmals den WM-Titel.

Bei Clemens und Hopp überwog dennoch die Freude. Vor allem das imposante 2:1 gegen die Niederlande dürfte dem Duo Schwung für die kommenden Wochen geben. Clemens hatte das wichtige erste Einzel mit 4:3 gegen Noppert gewonnen, bevor Hopp dem trotz einer Rückenverletzung spielenden van Gerwen deutlich mit 1:4 unterlag. Das entscheidende Doppel gewann dann Deutschland ganz knapp mit 4:3. "Das ist unglaublich. Ich bin so stolz auf Gabriel", sagte der "The Maximiser" genannte Hopp.

Clemens nutzte im Doppel erst den sechsten Wurf zur Entscheidung, zuvor hatte Hopp seine drei Würfe vergeben. "Wir sind ein Team. Wir gewinnen zusammen, und wir verlieren zusammen", sagte Clemens, der in diesem Jahr erstmals bei der Team-WM für Deutschland an den Start geht. Hopp war unter anderem mit Martin Schindler schon häufiger am Start.

MvG-Einsatz lange auf der Kippe

Lange Zeit war nicht klar, ob die Partie überhaupt stattfinden konnte, da van Gerwen am Vormittag wegen auftretender Rückenschmerzen noch im Krankenhaus untersucht wurde. "Mighty Mike" trat dann doch an die Scheibe, gewann sein Einzel gegen Hopp, wirkte aber nie so präsent und kompromisslos wie üblich. Price und Clayton machten es später besser und beendeten damit den deutschen Traum von einem Premierentitel bei einem Darts-Major.

Das starke Auftreten bei der Team-WM dürfte Clemens (Ranglisten-32.) und Hopp (34.) auch Auftrieb für die kommenden Wochen geben. Mitte Dezember soll die Weltmeisterschaft beginnen, bei der bislang noch nie ein deutscher Spieler ins Achtelfinale eingezogen ist. Ein genauer Starttermin und der Austragungsort sind coronabedingt derzeit noch offen.

Von Hamburg über Graz nach Salzburg

Der World Cup sollte in diesem Jahr ursprünglich erneut in Hamburg stattfinden, wurde aufgrund der Corona-Pandemie aber zunächst nach Graz und später nach Salzburg verlegt. Wegen des zuletzt dynamischen Infektionsgeschehens auch in Österreich sind in der Salzburgarena keine Zuschauer zugelassen.

Das Turnier, das als einziges im Kalender des Profiverbandes PDC auch Matches im Doppelformat beinhaltet, wurde erstmals 2010 ausgetragen. Im Normalfall treten pro Nation die zwei in der Weltrangliste bestplatzierten Spieler an. Titelverteidiger Schottland war aber ohne Weltmeister Peter Wright und Gary Anderson am Start und bereits im Achtelfinale gescheitert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige