Anzeige

Michael Olise im Fokus von Borussia Dortmund

BVB hat nächsten Bellingham an der Angel

03.11.2020 14:38
Michael Olise soll das Interesse des BVB geweckt haben
© Nick Browning via www.imago-images.de
Michael Olise soll das Interesse des BVB geweckt haben

Mit Jude Bellingham hat Borussia Dortmund bereits ein Talent aus der Championship verpflichtet, das sich als bundesligatauglich erwies. Nun nimmt der BVB offenbar einen weiteren Spieler aus der englischen zweiten Liga ins Visier.

Wie das Portal "teamtalk.com" berichtet, beobachtet der BVB Michael Olise vom FC Reading. Doch im Poker um den 18-jährigen Angreifer, bekommt der Revierklub wohl namhafte Konkurrenz.

Aus der Bundesliga soll auch RB Leipzig ein Auge auf Olise geworfen haben. Mit dem FC Liverpool, dem FC Arsenal, Manchester City, dem FC Chelsea, Leeds United, dem FC Everton und den Wolverhampton Wanderers wird gleich sieben Premier-League-Klubs Interesse an dem zweifachen französischen U21-Nationalspieler nachgesagt. Auch AS Monaco und SSC Neapel haben die Fühler dem Bericht zufolge ausgestreckt.

Olise wechselte 2015 aus der Jugendabteilung des FC Chelsea zum FC Reading. Anfang 2019 gab der Youngster sein Debüt für den englischen Zweitligisten. Seitdem bestritt er 37 Pflichtspiele für die Royals, in denen er zwei Tore erzielte und fünf weitere Treffer vorbereitete.

Olise dürfte wohl kein Schnäppchen werden

In der aktuellen Saison setzte sich Olise als Reading-Stammspieler durch. In neun Ligaspielen stand er achtmal in der Startelf. Fünf seiner insgesamt sieben Scorerpunkte erzielte der 18-Jährige in der laufenden Spielzeit.

Der 1,89-Meter-Mann kommt zumeist im offensiven Mittelfeld zum Einsatz, kann aber auch auf beiden Flügelpositionen spielen.

Olise ist noch bis 2022 an den FC Reading gebunden. Angesichts seiner Vertragslaufzeit und der zahlreichen zahlungskräftigen Interessenten dürfte der in England geborene Profi wohl nicht gerade preiswert werden.

Zuletzt hatte Borussia Dortmund mit Jude Bellingham ein Talent aus der Championship verpflichtet. 23 Millionen Euro überwies der BVB an Birmingham City. Der Transfer des 17-Jährigen erwies sich bislang als echter Glückgriff.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige