Anzeige
Nächstes Event auf RTL und TVNOW

So lief die letzte Vorrundenshow von Ninja Warrior

Gerber erreicht Finale - Nächster Favorit raus

06.11.2020 23:15
Daniel Gerber ist ins Finale eingezogen
© TVNOW / Markus Hertrich
Daniel Gerber ist ins Finale eingezogen

Sportliche Höchstleistungen, spannende Duelle und spektakuläre Stürze: Auch die fünfte Staffel von Ninja Warrior Germany bietet wieder jede Menge Highlights. sport.de blickt auf die sechste Vorrundenshow zurück.

Auch in der letzten Vorrunde ziehen die 16 besten Kandidaten in das Halbfinale ein. Darüber hinaus qualifizieren sich die beiden stärksten Frauen für die nächste Runde, wenn sie nicht bereits unter den ersten 16 sind.

Am Ende jeder Show duellieren sich die zwei schnellsten Athleten im "Power Tower". Hierbei geht es um nicht weniger als den direkten Finaleinzug und 5.000 Euro Bonuspreisgeld.

Wer konnte sich die letzten Halbfinal-Tickets sichern? Was war die größte Überraschung und wurde die Mega-Wand in der sechsten Show erneut bezwungen?

  • Das Duell um den Power-Tower

Bereits zum vierten Mal probierte sich Daniel Gerber bei Ninja Warrior im Parcours. Bei seinem diesjährigen Anlauf legte der 23-Jährige mit 2:27 Minuten die zweitbeste Zeit der sechsten Show hin.

Lediglich Milan Schirowski war um zwei Sekunden schneller. Damit ließ das Duo Alex Grunwald, der 2:30 Minuten benötigte, hinter sich und kämpfte sich abschließend im Power Tower.

Hier legte Gerber einen Blitzstart hin. Allerdings stürzte der Routinier am Balanceabschnitt. Doch da auch Schirowski dort strauchelte, konnte Gerber als erster Kandidat buzzern. Durch den Sieg am Power Tower steht Gerber bereits sicher im Finale.

  • Mega-Wand kann nicht bezwungen werden

Der Parcours brachte die Teilnehmer in der letzten Vorrunde an ihre Leistungsgrenzen. Mit Daniel Gerber, Milan Schirowski und Alex Grunwald gab es nur drei Finisher. Zum Vergleich: In der Vorwoche kamen ganze neun Ninjas die Wand hoch.

Auch Enrico Meister schaffte es bis zum letzten Hindernis. Jedoch scheiterte der 21-Jährige als erster Kandidat mit seinen drei Versuchen an der kleinen Wand.

Als einziger Athlet probierte sich Daniel Gerber an der Mega-Wand. Im Gegensatz zu Moritz Hans, der sich hier vergangenen Woche 2.000 Euro sichern konnte, fehlten Gerber aber ein paar Zentimeter.

  • Die acht Hindernisse im Parcours

Seit diesem Jahr beinhaltet der Parcours ganze acht Stationen. In der sechsten Show ging es über den Pfeilsprung zum Cargo-Netz mit Stange.

Danach folgten die Chaos-Bälle und die schwingenden Körbe. Über den Tunnelsprung 2.0 ging es weiter zur Himmelsleiter, bevor mit dem Zeitsprung ein neues Hindernis dieser Staffel wartete. Zum Abschluss standen den Sportlern wie immer die Wand und die Mega-Wand zur Auswahl.


Diashow: Alle Hindernisse zum Durchklicken


In dieser Sendung mussten die Ninjas mindestens bis zum Zeitsprung kommen, um eine Chance auf das Halbfinale zu haben.

  • Die Überraschung des Abends

Im vergangenen Jahr war Tobias Holz noch der schnellste Finisher der Vorrunde. Entsprechend ging der 19-Jährige in dieser Staffel mit großen Ambitionen an den Start.

"Ich bin topmotiviert und werden heute buzzern", kündigte der Bauzeichner vor seinem Auftritt an. Nach einem blitzschnellen Start scheiterte Holz allerdings an der Himmelsleiter und verpasste als Siebzehnter denkbar knapp das Halbfinale.


Exklusiv: "Super Mario" im Interview


Christian Balkheimer konnte sich hingegen nach seinem Vorrunden-Aus im Vorjahr rehabilitieren. So erreichte der als "Super Mario" verkleidete Kult-Kandidat den Zeitsprung und wurde Sechster.

  • Wer steht im Halbfinale?

Power-Tower-Sieger Daniel Gerber steht bereits sicher im Finale. Milan Schirowski und Alex Grunwald sind als Finisher ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert.

Zudem schafften es neben Christian Balkheimer auch Enrico Meister, Eren Eski, Moritz Andelfinger, Benedikt Last, Marius Holzinger, Benjamin Schmidt, Christoph Galle, Bastian Hauk, Patrick Basler, Dennis Leiber, Bérenger Florence und Markus Malle eine Runde weiter.

>> Hier geht's zur Ergebnisliste!

Über die Frauen-Regelung zogen außerdem Stefanie Drach und Julia Koch als beste Teilnehmerinnen des Abends ins Halbfinale ein.

Jannik Kube

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige