Anzeige

Ein Deal kam nicht zustande

Bericht: Schalke fragte bei Weltfußballer-Sohn an

30.10.2020 12:32
Timothy Weah (r.) stand wohl auf dem Zettel des FC Schalke 04
© Philippe LECOEUR via www.imago-images.de
Timothy Weah (r.) stand wohl auf dem Zettel des FC Schalke 04

Mit Kilian Ludewig, Frederik Rönnow, Goncalo Paciência per Leihe und dem ablösefreien Vedad Ibisevic nahm der FC Schalke 04 im Sommer vier neue Spieler unter Vertrag. Ein weiterer Stürmer stand offenbar ganz oben auf der Liste der Königsblauen.

Wie die französische Fachzeitung "L'Équipe" berichtet, hat der FC Schalke 04 im vergangenen Transferfenster ein Auge auf Timothy Weah vom OSC Lille geworfen. Demnach fragten die Verantwortlichen der Knappen sogar wegen des 20-jährigen Angreifers beim Ligue-1-Klub an. Ein Leihgeschäft schwebte den Schalkern dem Bericht zufolge vor.

Ob Weah als Ergänzung zu Ibisevic und Paciência eingeplant war oder als Alternative betrachtet wurde, ist nicht klar. Ein Deal kam jedenfalls nicht zustande.

Timothy Weah, Sohn des ehemaligen Weltfußballers George Weah, lernte das Fußballspielen bei Paris Saint-Germain. Der US-Amerikaner konnte sich beim französischen Hauptstadtklub aber nie wirklich durchsetzen.

Nach einer Leihe zu Celtic Glasgow in der Rückrunde der Saison 2018/2019 verkaufte PSG den Stürmer im Sommer 2017 für zehn Millionen Euro an OSC Lille.

Doch auch bei den Doggen konnte Weah bislang nicht Fuß fassen. In seiner ersten Saison stand er - auch verletzungsbedingt - nur drei Mal für LOSC auf dem Platz. In der aktuellen Spielzeit kommt Weah immerhin schon wettbewerbsübergreifend auf sechs Einsätze, in der Startelf stand der achtfache US-Nationalspieler aber keinmal. Ein Tor konnte er bei seinen Joker-Einsätzen nicht erzielen.

VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen waren an Weah dran

Weah wurde im Winter 2018 bereits mit Klubs aus der Bundesliga in Verbindung gebracht. Damals sollen der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen die Fühler nach dem Sturm-Talent ausgestreckt haben.

"Im Januar bin ich bereit für eine Leihe und mich einem anderen Team anzuschließen, um zu sehen was ich in der nächsten Hälfte der Saison leisten kann", hatte Weah gegenüber "Sports Illustrated" angekündigt. Celtic erhielt den Zuschlag.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige