Anzeige

Nagelsmann als Guardiola-Erbe im Gespräch

27.10.2020 12:47
Arbeitet seit 2019 bei RB Leipzig: Julian Nagelsmann
© Kevin Voigt via www.imago-images.de
Arbeitet seit 2019 bei RB Leipzig: Julian Nagelsmann

Der Vertrag von Pep Guardiola bei Manchester City läuft am Ende der Saison aus. Beerben könnte den Ex-Trainer des FC Bayern beim englischen Vizemeister gerüchteweise Julian Nagelsmann von RB Leipzig.

Spätestens mit RB Leipzigs Husarenritt ins Halbfinale der Champions League in der vergangenen Saison hat sich Julian Nagelsmann auch international einen Namen gemacht. Kein Wunder, dass der erst 33 Jahre alte Fußball-Lehrer in der englischen Premier League inzwischen einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Während RB in der Gruppenphase der Königsklasse am Mittwoch im Old Trafford bei Manchester United antritt, wird Nagelsmann laut "Daily Mail" ein paar Kilometer weiter bei Uniteds Stadt-Rivale City als neuer Teammanager gehandelt.

Hintergrund der Spekulationen: Pep Guardiola ist nur noch bis zum Sommer 2021 an die Sky Blues gebunden. Zwar wollen die City-Verantwortlichen den katalanischen Star-Coach gerne länger an sich binden. Die Entscheidung über eine mögliche Vertragsverlängerung liegt jedoch bei Guardiola selbst - und der ziert sich noch, sich dem Projekt City weiter langfristig zu verschreiben.

RB Leipzig: Vertrag von Julian Nagelsmann läuft bis 2023

Womöglich auch, weil das Team um den dauerverletzten Torjäger Sergio Agüero, Regisseur Kevin de Bruyne und Nationalspieler Ilkay Gündogan aktuell den sportlichen Erwartungen meilenweit hinterherläuft. Erst acht Punkte sammelte City in den bisherigen fünf Ligaspielen in dieser Spielzeit und belegt damit lediglich Rang 13 in der Tabelle - für Guardiola persönlich der bislang schlechtestes Saisonstart seiner Trainer-Laufbahn.

Sollte sich der 49-Jährige tatsächlich zu einem Abschied aus Manchester durchringen, soll Nagelsmann auf der Liste der Traineroptionen ganz weit oben stehen - neben Mauricio Pochettino, der bis zum November 2019 Citys Liga-Rivale Tottenham Hotspur coachte und seitdem vereinslos ist.

Ob die deutsche Trainer-Hoffnung tatsächlich verfügbar wäre, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt. Nagelsmanns Vertrag bei RB läuft nämlich noch bis 2023.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

10. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham962121:91220
    2Liverpool FCLiverpool FCLiverpool962121:16520
    3Chelsea FCChelsea FCChelsea953122:101218
    4Leicester CityLeicester CityLeicester960318:12618
    5Southampton FCSouthampton FCSouthampton952217:13417
    6Everton FCEverton FCEverton951319:16316
    7Aston VillaAston VillaAston Villa850319:11815
    8West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham942315:10514
    9Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton94239:10-114
    10Manchester UnitedManchester UnitedManUtd841313:14-113
    11Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace941412:13-113
    12Arsenal FCArsenal FCArsenal94149:10-113
    13Manchester CityManchester CityMan City833210:11-112
    14Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd932414:17-311
    15Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle932410:15-511
    16Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton923413:15-29
    17Burnley FCBurnley FCBurnley81254:12-85
    18Fulham FCFulham FCFulham91179:18-94
    19West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom90366:18-123
    20Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd90184:15-111
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg
    Anzeige