Anzeige

Dortmunder U19 vermöbelt Rot-Weiß Essen

BVB-Juwel nicht zu stoppen! Moukoko schnürt Viererpack

24.10.2020 13:34
Youssoufa Moukoko trifft weiter wie er will
© Maik Hölter/TEAM2sportphoto via www.imago-images.d
Youssoufa Moukoko trifft weiter wie er will

Dieser Junge ist nicht aufzuhalten! Youssoufa Moukoko trifft für die A-Jugend von Borussia Dortmund weiterhin nach Belieben. Am Samstagvormittag steuerte er beim 6:0-Schützenfest gegen Rot-Weiß Essen in der Bundesliga West furiose vier Treffer bei.

Es waren in seinem dritten Einsatz für die U19 des BVB die Saisontore sieben bis zehn für den 15-Jährigen, der sich in überragender Form befindet. Nach seinen beiden Dreierpacks gegen Preußen Münster und den FC Schalke 04 legte der U-Nationalspieler damit noch einmal eins drauf.

Beim Auswärtssieg auf Schalke hatte Moukoko zuletzt nicht nur wegen seiner herausragenden sportlichen Leistungen in den Schlagzeilen gestanden, sondern weil er beim 3:2-Auswärtssieg der Dortmunder beim Erzrivalen auch übel beschimpft und zum Teil rassistisch beleidigt wurde und daraufhin ein öffentliches Statement setzte. 

Die weiteren Tore für die Youngsters der Schwarz-Gelben beim Heimspiel gegen die Essener erzielten übrigens Ansgar Knauff und Bradley Fink. Alles überragender Akteur auf Seiten der Borussia war aber einmal mehr Moukoko, der vom Alter her sogar noch in der B-Jugend auflaufen könnte. 

Ebenso wie das Offensiv-Juwel, welches bereits regelmäßig mit den Profis des BVB trainiert und nach seinem 16. Geburtstag im November auf sein Debüt im Lizenzspielerkader hofft, spielt derzeit das gesamte Team von Trainer Mike Tullberg groß auf. 

Die Dortmunder grüßen nach diesem vierten Sieg im vierten Spiel von ganz oben in der Tabelle, weisen mit 16:2 eine überragende Tordifferenz auf. Die zeitgleich angesetzte Partie von Verfolger VfL Bochum bei Borussia Mönchengladbach wurde verschoben. 

Der in Kamerun geborene Moukoko schraubte seine bisherige Torausbeute in der höchsten Jugend-Spielklasse auf überragende 40 Tore in 22 Einsätzen aus. 

Der 15-Jährige hatte zuletzt bereits Bundestrainer Joachim Löw in Staunen versetzt. "Es ist eigentlich kaum zu glauben, dass jemand in seinem Alter so viele Tore in der U19-Bundesliga schießen kann gegen Spieler, die alle zwei bis drei Jahre älter sind als er", sagte Löw bei "bundesliga.com".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
U19 Bundesliga West U19 Bundesliga West
Anzeige
Anzeige