Anzeige

Roger Schmidt: So steht's um Götze

23.10.2020 12:19
Roger Schmidt hat über Götze gesprochen
© PEC Zwolle v PSV Eindhoven via www.imago-images.de
Roger Schmidt hat über Götze gesprochen

Trainer Roger Schmidt denkt nicht, dass die in der Europa League erlittene Verletzung Mario Götze zu einer Pause zwingt.

"Muskelprobleme. Ich hoffe, dass er dabei ist, aber wir müssen erst die Tests abwarten", sagte Schmidt nach dem 1:2 der PSV Eindhoven gegen den FC Granada mit Blick auf das Ligaspiel am Sonntag gegen Vitesse Arnheim. Der Ex-Dortmunder (28) hatte am Donnerstagabend seinen neuen Klub mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel in Führung gebracht, ehe er zur Pause angeschlagen raus musste.

"Ich bin mit Mario sehr zufrieden, und er ist wichtig für unsere Mannschaft. Dass er schon zwei Tore geschossen hat, gibt ihm Selbstvertrauen, und ich sehe, dass er hier gerne ist", lobte Schmidt (53) den WM-Siegtorschützen von 2014. Auch der frühere niederländische Nationalspieler Rafael van der Vaart (37) sieht Götze auf dem Weg zurück zu alter Klasse. "In Holland kann Götze einfach nur Mario sein. Aus Deutschland wegzugehen, tut ihm bestimmt gut", sagte der Ex-Bundesligaprofi bei "Sky Sport".

Die niederländischen Presse schwärmt trotz der Auswechslung vom neuen PSV-Star. "Eindhovens Dagblad" konstatierte: "PSV ist mit seinem deutschen Star viel gefährlicher und vor allem viel besser, als wenn er nicht dabei ist." Und "De Telegraaf" schreibt: "Wenn der Spielmacher so weiter macht in Eindhoven, sind die Skeptiker schnell weg. In seinem zweiten Spiel nach monatelanger Pause ist er bereits der beste Spieler in Schmidts Teams. Er ist der Mann, für den der Fußballfan PSV sehen will. Alle gefährlichen Momente in der ersten Halbzeit gingen vom Techniker aus."

"De Volkskrant" stellte fest, dass PSV ohne Götze "sehr verletzlich ist". Ohne Götze sei in der zweiten Halbzeit wenig übrig geblieben von PSV.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Eredivisie Eredivisie
Anzeige
Anzeige