Anzeige

Transfer angeblich "auf Wiedervorlage"

Wechselt Ginter im zweiten Anlauf nach Mailand?

21.10.2020 11:09
Matthias Ginter wird mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht
© Imago/sport.de
Matthias Ginter wird mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht

Ausgerechnet vor Gladbachs Champions-League-Duell am Mittwochabend (21:00 Uhr im sport.de-Liveticker) tauchen erneut Spekulationen um einen Wechsel von Matthias Ginter zu Inter Mailand auf. In den vergangenen Monaten war der frühere BVB-Verteidiger bereits intensiv mit den Nerazzurri in Verbindung gebracht worden. 

Laut "Bild" liegt der Transfer "auf Wiedervorlage". Den Schluss zieht das Blatt aus einem Zitat des 26-Jährigen, der kürzlich auf das Werben des Serie-A-Klubs angesprochen wurde.

"Ich habe das Interesse zwar wahrgenommen, aber im Sommer keinen Gedanken an einen Wechsel nach Mailand verschwendet – da ich weiterhin mit Gladbach große Ziele habe", erklärte Ginter damals, wohl auch, weil Borussia-Manager Max Eberl nicht müde wurde zu betonen, dass kein Leistungsträger abgegeben werden sollte.

Nun jedoch ist der zitierte "Sommer" Geschichte und es steht bereits die nächste Transferperiode vor der Tür, Anfang Januar öffnet das berühmte "Fenster" wieder und lädt Inter Mailand ein, sich erneut um den Nationalspieler zu bemühen.

Sollte dies nicht passieren, dürfte der italienische Spitzenklub spätestens im Sommer 2021 Ernst machen, vermutet "Bild".

Ginter: Gladbach stellt Geldregen?

Schließlich läuft Ginters Vertrag in Gladbach im Juni 2022 aus. Noch zeigt der Verteidiger keine Bestrebungen, seinen Kontrakt zu verlängern. Heißt: Möchten die Fohlen noch Kasse machen, müssten sie ihn bis Ende Juni 2021 verkaufen.

Spätestens hier könnte der - dank der asiatischen Eigentümer - finanziell auf Rosen gebettete Mailänder Klub zugreifen. Bis zu 50 Millionen Euro soll Inter laut "Tuttomercatoweb" und "Bild" bereits vor Ende der Transferfrist geboten haben. Coach Antonio Conte gilt als großer Fan des Abwehrmannes.

Bis zu zehn Millionen Euro hätte Ginter demnach jährlich in Mailand verdienen können. Doch der 26-Jährige entschied sich (vorerst) für einen Verbleib am Niederrhein, wo er dem Vernehmen nach 3,5 Millionen einstreicht. 

Der "Sport Bild" sagte er dazu passend Ende September: "Geld war noch nie mein Antrieb. Ich hätte sowohl bei meinem Wechsel aus Freiburg zum BVB als auch beim Schritt vom BVB nach Gladbach bei anderen Klubs deutlich mehr verdienen können." Sucht Ginter trotzdem sein Glück in Italien?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige