Anzeige

Irre Zahlen: Heim-Misere und Lewy-Ausrufezeichen

18.10.2020 21:06
Lewandowski (re.) trifft und trifft und trifft
© Mladen Lackovic via www.imago-images.de
Lewandowski (re.) trifft und trifft und trifft

Der 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga hielt nicht nur jede Menge Tore und spannende Duelle bereit: Stars von FC Bayern, BVB und Co. traten auch auf andere Art in Erscheinung und stellten sogar Rekorde auf.

sport.de präsentiert die Zahlen zum Bundesliga-Wochenende:

0 - Es gab an diesem Spieltag keinen einzigen Heimsieg.

1 - Mit Corentin Tolisso sorgte ausgerechnet ein Bayern-Spieler für die erste glatt Rote Karte dieser Saison.

8 - Eintracht Frankfurt ist erstmals seit 8 Jahren nach 4 Spieltagen einer Bundesliga-Saison noch ungeschlagen; saisonübergreifend haben die Hessen sogar keine der letzten 8 Bundesliga-Partien verloren.

9 - RB Leipzig ist in der Bundesliga seit 9 Auswärtspartien ungeschlagen (6 Siege, 3 Unentschieden) und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

17 - Die Bayern haben nach 4 Spieltagen schon 17 Tore auf dem Konto und stellten damit eine sehr alte Bestmarke ein. Zuvor hatte eine solche Ausbeute nur Mönchengladbach 1967/68 geschafft.

18 - Robert Lewandowski traf nun gegen alle aktuellen Bundesligisten mindestens einmal, das kann sonst nur Vedad Ibisevic von sich behaupten.

300 - Lucien Favre erlebte bei seinem 300. Spiel als Bundesliga-Trainer einen Auswärtssieg mit Borussia Dortmund bei der TSG Hoffenheim.

2014 - Marco Reus traf erstmals seit März 2014 wieder als Joker in der Bundesliga.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige