Anzeige

Wechsel nach Dortmund die "perfekte Entscheidung"

Reyna über Bayern, Schalke und den BVB

17.10.2020 11:53
Giovanni Reyna hat große Ziele mit dem BVB
© RHR-FOTO/Dennis Ewert via www.imago-images.de
Giovanni Reyna hat große Ziele mit dem BVB

Seit gerade einmal zehn Monaten gehört Giovanni Reyna zum Profi-Kader des BVB. Trotzdem weiß der 17-Jähriger schon sehr genau, dass die Spiele gegen zwei ganz besondere Gegner einen außergewöhnlichen Stellenwert haben. 

Will der BVB in absehbarer Zeit einen nationalen Titel gewinnen, führt der Weg nur über den FC Bayern. Deswegen sind die Duelle gegen den Rekordmeister für Dortmunds Youngster Giovanni Reyna auch von besonderer Bedeutung.

"Sie [die Spiele gegen Bayern] sind sehr, sehr wichtig, weil so eine Mannschaft nur ganz selten ausrutscht. Deswegen wäre es ein großes Plus für uns, wenn wir die drei Punkte mitnehmen und sie die Punkte gleichzeitig verlieren", erklärte Reyna im "bundesliga.com"-Interview. 

Der BVB werde gegen den Rekordmeister ein "richtig gutes Spiel" brauchen, um zu gewinnen, ist der US-Amerikaner überzeugt. "Aber im letzten Spiel haben sie uns nur ganz knapp geschlagen. Deswegen glaube ich, dass wir dran sind und sie beim nächsten Mal schlagen können", ergänzte Reyna, der einen "Kampf" erwartet, weil beide Mannschaften "unbedingt gewinnen wollen".

Reyna erwartet "hartes Spiel" gegen den FC Schalke

Auf eine andere Art Kampf stellt sich Reyna in den Spielen gegen den FC Schalke ein. "Ich denke, in diesen Spielen kann man nie sagen, was passieren wird", weiß der junge Offensivmann auch in seinem Alter schon, dass Derbys ihre eigenen Gesetze haben. Ein Derby sei immer ein "hartes Spiel", ergänzte Reyna, der meint: "Beide Teams wissen, dass sie ihr Bestes geben müssen, um zu gewinnen."

Dass Reyna schon bald in den Genuss seines ersten Revierderbys kommen wird, hat er auch einem Spieler zu verdanken, der das schwarz-gelbe Trikot schon längst nicht mehr trägt: Christian Pulisic. Der mittlerweile für den FC Chelsea spielende US-Amerikaner war es, der Reyna eindrucksvoll zeigte, was beim BVB alles möglich ist.

"Es gab ein paar Mannschaften, die interessiert waren und an denen auch ich interessiert war. Ich war so jung und alles ging sehr schnell. Ich war 14 oder 15, als ich die Möglichkeit bekam, nach Europa zu wechseln. Als ich hier her kam, war Christian hier. Und alles, was er getan hat, hat mich davon überzeugt, dass ich hier Großes erreichen kann", begründete Reyna, warum er sich letztlich für den BVB entschied. 

Bereut hat er seine Entscheidung bis heute nicht: "Vom ersten Tag an haben sie dafür gesorgt, dass ich mich wie Zuhause fühle. Sie haben mir das Gefühl gegeben, dass sie mich wirklich wollen. Deswegen war es bis jetzt eine perfekte Entscheidung."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige