Anzeige

Ironman-Weltmeisterin Haug vor Saisondebüt

16.10.2020 07:02
Haug mit Vorfreude auf das erste Rennen des Jahres
© GETTY IMAGES/AFP/SID/Nils Nilsen
Haug mit Vorfreude auf das erste Rennen des Jahres

Ironman-Weltmeisterin Anne Haug feiert am Sonntag in der Nähe von Cannes ihr Saisondebüt. Die Vorfreude auf das erste Rennen im Jahr 2020 ist riesig:

"Wir haben fast das ganze Jahr trainiert und hatten fast noch keine Wettkämpfe. Deswegen ist es toll, dass endlich wieder ein Rennen stattfindet, und dazu noch so ein gut besetztes", sagte die 37-Jährige dem Saarländischen Rundfunk.

Die Hawaii-Siegerin von 2019 versucht sich bei den "Mandelieu Tri Games" auf der Mitteldistanz. Das bedeutet 1,8 Kilometer Schwimmen, 92 Kilometer Fahrradfahren und 20 Kilometer Laufen - wobei die Radstrecke mit fast 2000 Höhenmetern äußerst anspruchsvoll ist. "Das ist mal eine tolle Herausforderung. Ich hoffe, es kommt mir zugute, wenn ich mehr bergauf als gerade fahre. Ich freue mich riesig drauf", sagte Haug.

Nach der Absage der WM auf Hawaii sowie aller sonstigen wichtigen Ironmanrennen musste die Bayreutherin in der Trainingsgestaltung große Flexibilität zeigen, die Unwägbarkeiten der Coronakrise brachten immer wieder kurzfristige Veränderungen mit sich. Sie sei quasi über das komplette Jahr hinweg "in Lauerstellung" geblieben, beschrieb Haug ihre letzten Monate.

"Man kann sich auf nichts einstellen und nichts planen. Man muss schauen, dass man immer ein extrem hohes Grundlagenniveau hat. Und wenn spontan doch ein Wettkampf kommt, muss man halt innerhalb von ein paar Wochen fit sein", erklärte die mittlerweile am Saarbrücker Olympiastützpunkt trainierende Athletin. Dies sei zwar "eine ganz neue Herausforderung, aber für jeden gleich" und damit "nicht ganz so schlimm".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige