Anzeige

Corona-Alarm bei den Blue Devils Weiden

15.10.2020 16:07
Weiden hat allein 15 Coronafälle bei den Profis
© FIRO/FIRO/SID/
Weiden hat allein 15 Coronafälle bei den Profis

Der bayerische Eishockey-Drittligist Blue Devils Weiden erweist sich als Corona-Hotspot. Wie Geschäftsführer Franz Vordermeier bestätigte, gibt es nach einem ersten Infektionsfall am Montag seit Mittwoch "15 bestätigte Fälle in der ersten Mannschaft sowie einige in der U17 und der U20".

Der Trainingsbetrieb beim Oberligisten aus der Oberpfalz sei eingestellt, drei Testspiele seien abgesagt worden. Die kompletten Kader der betroffenen Mannschaften sowie "Teile des Off-Ice-Teams" müssten 14 Tage in Quarantäne, teilte Vordermeier weiter mit.

Die Betroffenen zeigen bislang milde Symptome. Der Verein betonte, dass er ein Hygienekonzept erarbeitet hatte. Mögliche Infektionsquellen könnten gemeinsame Besuche im Fitnessstudio und private Treffen gewesen sein, sagte ein Vereinssprecher dem Bayerischen Rundfunk.

Bei der Prüfung ihrer Kontakte hätten die Infizierten angegeben, im Fitnessstudio mehrmals die Woche ohne Maske zusammen trainiert zu haben. Zudem hätten sich Spieler in der ersten Trainingswoche zum näheren Kennenlernen auch privat getroffen.

Der Saisonstart in der Eishockey-Oberliga Süd ist weiterhin für den 6. November geplant.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga Oberliga
Anzeige
Anzeige