Suche Heute Live
DEL

Weil der Puck ruht: DEL-Stars flüchten ins Unterhaus

15.10.2020 12:53
Moritz Müller spielt derzeit in Kassel
© CHAI via www.imago-images.de
Moritz Müller spielt derzeit in Kassel

In der DEL gibt es nach der zweiten Verschiebung des Saisonstarts eine Abwanderungswelle von Spielern Richtung Ausland, DEL2 oder gar Oberliga. Die Profis lassen sich zeitweilig verleihen, um endlich wieder Eishockey spielen zu können.

Moritz Müller brauchte gerade einmal acht Minuten, um sich nach fast 20 Jahren Abstinenz wieder bei den Kassel Huskies einzuleben. Der Eishockey-Nationalspieler traf am Mittwoch gleich im ersten Spiel für seinen Heimatklub, bei dem er sich dank einer Gastspieler-Lizenz in den nächsten Wochen fithalten wird. Den zeitweiligen Abstieg in die DEL2 oder gar die Oberliga nehmen auch andere Profis in Kauf, solange in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) der Puck ruht.

"Ich habe in Kassel viele Freunde und Familie, deswegen ist es schön, dass ich hier Eishockey spielen und mich auf die Saison in Köln vorbereiten kann", sagte der Haie-Kapitän Müller. Ähnliche Beweggründe führte auch DEL-Rekord-Torschütze Patrick Reimer an, der sich aus Verbundenheit und Lust am Wettkampf seinem Stammverein ESV Kaufbeuren anschloss. Sein Nürnberger Teamkollege Marcus Weber ließ sich vorerst zum Oberligisten SC Riessersee ausleihen. Und mit jeden Tag kommen mehr Spieler auf die DEL-Klubchefs mit dem Wunsch einer Ausleihe zu.

Ein zweiter Trend der Abwanderungswelle ist der, dass DEL-Klubs in der spielfreien Zeit ihre Kooperationspartner stärken. Red Bull München verlieh seine Top-Talente John Jason Peterka und Justin Schütz an den Konzernbruder aus Salzburg, die Ice Tigers schickten gleich fünf Spieler zu ihrem Kooperationsklub aus der DEL2, den Bayreuth Tigers. Sie sollen, genau wie Reimer und Weber, am 30. November nach Nürnberg zurückkehren. Dann beginnt die heiße Vorbereitung auf den für das dritte Dezember-Wochenende anvisierten DEL-Saisonstart. Auch Kölns Geschäftsführer Philipp Walter betonte: "Moritz Müller ist und bleibt ein Hai."

Doch was passiert, wenn die DEL-Saison aufgrund der Corona-Pandemie doch noch komplett abgesagt wird? Wird die DEL2 dann mit Topspielern überschwemmt und zur neuen Eliteliga aufsteigen? Ganz so einfach ist es nicht. Zum einen sind die Kaderplanungen der Klubs weit fortgeschritten oder gar abgeschlossen, zum anderen könnten Probleme beim Arbeitszeitgesetz aufkommen.

Fakt ist: Anders als die DEL hält die DEL2 an ihrem Saisonstart am 6. November fest. Die Klubs sind hier nicht so stark von den wegbrechenden Zuschauereinnahmen abhängig wie die DEL-Vereine. Außerdem haben sie aufgrund ihrer geringeren Etats weniger Probleme, an das Geld aus dem Konjunkturpaket zu kommen.

Zurzeit sind die Leihgeschäfte eine Win-win-win-Situation für den Spieler, den abgebenden und den aufnehmenden Verein. Müller zum Beispiel kann sich in heimatlicher Umgebung auf den Deutschland-Cup der Nationalmannschaft (5. bis 8. November) vorbereiten, die Kölner Haie profitieren von einem fitteren Spieler und die Kassel Huskies von der Erfahrung eines Olympia-Silbermedaillengewinners. "Mit seinen Qualitäten auf und neben dem Eis hilft Moritz unserer Organisation und vor allem unseren Spielern, sich positiv zu entwickeln", sagte Huskies-Trainer Tim Kehler, "ganz egal, ob er eine Woche oder eine ganze Saison da ist."

Müller (33) ist genau wie Reimer Mitbegründer der Spielervereinigung Eishockey (SVE), die die DEL wegen der erneuten Start-Verschiebung scharf kritisiert hatte. Er habe "nicht das Gefühl, dass wirklich alle Register gezogen" worden seien, hatte Müller kürzlich gesagt und neue Konzepte von den DEL-Bossen gefordert. So lange eine Lösung nicht in Sicht ist, gehen Müller und Co. eben woanders aufs Eis.

26. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
01.12.2022 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
3
1
1
1
Kölner Haie
Löwen Frankfurt
Frankfurt
Löwen Frankfurt
1
1
0
0
02.12.2022 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
0
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
Straubing Tigers
0
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
0
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
0
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
0
Grizzlys Wolfsburg
Bietigheim Steelers
Bietigheim
Bietigheim Steelers
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn
0
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
0
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
Nürnberg Ice Tigers
EHC München
München
EHC München
0
Schwenninger Wild Wings
Schwenni.
0
Schwenninger Wild Wings
Augsburger Panther
Augsburg
Augsburger Panther
0
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1EHC MünchenEHC MünchenMünchen25162140285:5431562.24
    2Adler MannheimAdler MannheimMannheim24122351179:5821482.00
    3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadt23121171168:5315421.83
    4Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhaven24113091071:629401.67
    5Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburg24101173269:654391.62
    6Straubing TigersStraubing TigersStraubing24102181278:762391.62
    7Kölner HaieKölner HaieKölner Haie23103091078:6315371.61
    8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnberg241002102073:79-6361.50
    9Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurt2480275268:72-4351.46
    10Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorf2382192162:602331.43
    11Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohn23910130061:76-15291.26
    12Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenni.23810121153:58-5281.22
    13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlin23522110366:79-13261.13
    14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburg22700131146:65-19231.05
    15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheim23303151151:88-37170.74
    • Viertelfinale
    • Achtelfinale
    • Abstieg möglich
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #NameMannschaftTorePenalty
    1Straubing TigersTravis St. DenisStraubing Tigers130
    2Grizzlys WolfsburgDarren ArchibaldGrizzlys Wolfsburg120
    3Straubing TigersTaylor LeierStraubing Tigers110
    Kölner HaieDavid McIntyreKölner Haie110
    Kölner HaieAndreas ThuressonKölner Haie110