Anzeige

VfB Stuttgart droht Heimspiel gegen Köln ohne Zuschauer

11.10.2020 17:25
Dem VfB Stuttgart dohrt ein Heimspiel vor leeren Tribünen
© Marijan Murat/dpa
Dem VfB Stuttgart dohrt ein Heimspiel vor leeren Tribünen

Nach dem Überschreiten einer wichtigen Corona-Warnstufe in der baden-württembergischen Landeshauptstadt droht dem VfB Stuttgart ein Heimspiel vor Geisterkulisse.

Zuschauer seien bei Fußball-Spielen "vorübergehend" nicht zulässig, teilte die Stadt Stuttgart am 11. Oktober mit. "Voraussichtlich" gelte das auch für die Partie des VfB am 23. Oktober (20:30 Uhr) gegen den 1. FC Köln, sagte ein Sprecher. Wie lange die Einschränkung gilt, war am Sonntag allerdings noch offen. Bei anderen Kultur- und Sportveranstaltungen sind den Angaben zufolge bis zu 500 Zuschauer mit Mund-Nasenschutz erlaubt.

Zuvor hatte Stuttgart in der Coronavirus-Pandemie die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Die baden-württembergische Landeshauptstadt gab am Samstagabend den Wert für die 600.000-Einwohnermetropole mit 50,5 an.

Am 3. Oktober hatten noch 9500 Zuschauer im Stadion das 1:1 des VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gesehen. Nach der Länderspielpause treten die Schwaben zunächst auswärts bei Hertha BSC an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige