Anzeige

Dreifach-Weltmeister beendet Karriere

09.10.2020 11:23
Fünfkämpfer Alexander Nobis beendet Karriere
© UIPM\Filip Komorous /UIPM\Filip Komorous/UIPM\Filip Komorous/
Fünfkämpfer Alexander Nobis beendet Karriere

Fünfkämpfer Alexander Nobis beendet nach mehr als zehn Jahren und drei Weltmeistertiteln zum Ende des Jahres seine Karriere.

Es sei eine "gut überlegte Entscheidung" gewesen, sagte der 30-Jährige. Nobis wird sich künftig ganz auf sein Maschinenbaustudium und seine Familie konzentrieren. Zusammen mit Ehefrau Lena Schöneborn, Peking-Olympiasiegerin im Modernen Fünfkampf, hat er eine Tochter. 

Nobis gewann alle Goldmedaillen in der Staffel. Den ersten Titel holte der gebürtige Strausberger 2015 in seiner Wahlheimat Berlin mit Marvin Dogue. "Für mich war das wahrscheinlich der schönste und emotionalste Sieg, weil er so überraschend kam und weil Familie und Freunde dabei waren", sagte Nobis. Danach gelangen ihm 2017 in Kairo im Mixed mit Ronja Steinborn und 2019 in Budapest mit Patrick Dogue weitere WM-Erfolge. 

Der zweimalige deutsche Einzel-Meister steht kurz vorm Abschluss seines Studiums an der TU Berlin. Einen Start bei der Kaderqualifikation im Dezember zum Abschied in der Hauptstadt schließt er nicht aus. "Sollte der Wettkampf stattfinden können, würden ich und meine Knochen es mir nochmal überlegen", sagte Nobis.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige