Anzeige
Nächstes Event auf RTL und TVNOW

So lief die zweite Vorrundenshow

Foto-Finish! Caselly siegt im Power Tower

09.10.2020 23:00
René Casselly darf fürs Finale planen
© TVNOW / Markus Hertrich
René Casselly darf fürs Finale planen

Sportliche Höchstleistungen, spannende Duelle und spektakuläre Stürze: Auch die fünfte Staffel von Ninja Warrior Germany bietet wieder jede Menge Highlights. sport.de blickt auf die zweite Vorrundenshow zurück.

Nur die 16 besten Kandidaten jeder Vorrunde ziehen in das Halbfinale ein. Darüber hinaus qualifizieren sich die beiden stärksten Frauen für die nächste Runde, sofern sie nicht bereits unter den ersten 16 sind. Neu ist in diesem Jahr der "Power Tower". Hier duellieren sich die beiden schnellsten Athleten jeder Vorrunde um den direkten Finaleinzug und 5000 Euro Bonuspreisgeld. Wer steht im Halbfinale? Was war die größte Überraschung und konnte die Mega-Wand bezwungen werden?

  • Das Duell im Power Tower

Gerade einmal 1:57 Minuten benötigte René Caselly für den härtesten Parcours Deutschlands. Mit dieser Fabelzeit ließ der Zirkusartist seinen Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance.

Deutlich spannender verlief da schon das Fernduell um den zweiten Startplatz für den Power Tower. Dies konnte Eric Zekina hauchzart für sich entscheiden. Der 28-Jährige benötigte 2:20 Minuten für die acht Hindernisse. Daniel Schmidt, der weniger als eine Sekunde langsamer war, musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

Somit kam es zum Zweikampf zwischen Caselly und Zekina. Dabei sah Letzterer schon wie der sichere Sieger aus. Doch dank eines starken Schlussspurts überholte Caselly seinen Konkurrenten noch. Erst die Zeitlupe bestätigte den Triumph des 23-Jährigen, der dadurch sicher im Finale steht.

  • Wer schafft die Mega-Wand?

Gleich elf Ninjas meisterten den Parcours in der zweiten Vorrunde. Max Prinz, Niklas Wiesenzarter, René Caselly und Marius Bender probierten sich darüber hinaus an der Mega-Wand.

Jedoch konnte keiner der vier Teilnehmer seinen Versuch nutzen und die Prämie von 2.000 Euro verdienen. Besonders knapp schrammte Prinz am Zusatzgewinn vorbei. Der Sportkletterer aus Hannover rutschte mit einer Hand von der Spitze des Hindernisses ab.

Die "kleine" Wand meisterten Wiesenzarter, Caselly, Bender und Prinz anschließend souverän.

>> Alle Entscheidungen im Liveticker

  • Die acht Hindernisse im Parcours

Während die Teilnehmer im vergangenen Jahr sechs Hindernisse bezwingen mussten, beinhaltet der Parcours in der fünften Staffel acht Stationen.

In der zweiten Show ging es über den Pfeil-Sprung zum Cargo-Netz. Danach folgten die schwebenden Keile, Sprungfedern und der Tunnelsprung 2.0. Über die Himmelsleiter mussten die Kandidaten die drehenden Bretter hinter sich lassen, bevor abschließend die Wand auf sie wartete.


Diashow: Die Hindernisse zum Durchklicken


Durch die starken Leistungen mussten die Ninjas mindestens bis zu den drehenden Brettern kommen, um eine Chance auf das Halbfinale zu haben.

  • Die Überraschung des Abends

Die Brüder Karim und Yasin El Azzazy gehören seit Jahren zum festen Teilnehmerkreis von Ninja Warrior. Yasin konnte bisher in jeder Staffel die Vorrunde finishen, doch in der fünften Staffel kam es für die Brüder zu einer herben Schlappe.

So scheiterten sowohl Karim als auch Yasin an der Himmelsleiter, die seit der ersten Stunde Bestandteil des Ninja-Warrior-Parcours ist.

Dadurch findet das Halbfinale ohne die Brüder statt, denen die große Enttäuschung im Anschluss anzusehen war.

>> Alle Ergebnisse in der Übersicht

  • Wer steht im Halbfinale?

Power-Tower-Sieger René Caselly steht bereits sicher im Finale. Eric Zekina, Daniel Schmidt, Richard Pech, Michael Siegmund, Marian Lotze, Marius Bender, Christopher Von Stelzer, Max Prinz, Niklas Wiesenzarter und Kevin Meyer qualifizierten sich als Finisher für die nächste Runde.

Zudem schafften es Kevin Herzog, Kasimir Meyer, Simon Friesenecker, Xheme Krasniqi sowie Marco Sperdin in das Halbfinale. Als beste Frauen erreichten Katherina Blank und Elisa van der Wel die Vorschlussrunde.

Jannik Kube

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige