Anzeige

Liverpool geht mit 2:7 unter

Klopp nach Debakel ratlos: "Hab alles gesehen, aber ..."

05.10.2020 07:02

So ratlos wie nach Liverpools 2:7 (1:4)-Niederlage bei Aston Villa hat man Trainer Jürgen Klopp selten gesehen. "Ich weiß nicht, ob ich das erklären kann", sagte er nach dem Debakel am Sonntagabend sichtlich konsterniert beim Sender "Sky Sports".

"Aber ich kann ihnen sagen, was ich gesehen habe. Ich habe ein Spiel gesehen, in dem Aston Villa aus verschiedenen Gründen sehr sehr gut gespielt und uns zu all den Fehlern gezwungen hat, die wir gemacht haben", erklärte der Deutsche.

Man muss in der Vereinsgeschichte des FC Liverpool mehrere Jahrzehnte zurückgehen, um ein Spiel zu finden, in dem die Reds sieben Gegentore kassiert haben. Im April 1963 unterlagen die Reds auch gegen Tottenham Hotspur 2:7.

"Ich hab im Fußball schon alles gesehen, das heißt aber nicht, dass ich eine Lösung für alles habe", sagte Klopp. "Wir haben offensichtlich den Faden verloren. Man konnte schon in der ersten Hälfte sehen, wie die Körpersprache abfällt."

Klopp kritisiert Abwehrverhalten

Villa-Neuzugang Ollie Watkins, der vergangene Saison mit Zweitligist FC Brentford den Aufstieg knapp verpasst und noch nie in der Premier League getroffen hatte, erzielte in der ersten Hälfte drei Tore (4./22./39. Minute) gegen den englischen Fußballmeister. Auch John McGinn (35.) traf. "Wir hätten besser abwehren müssen", resümierte Klopp zurecht. "Alle Sachen, die man in einem Fußballspiel nicht machen sollte, haben wir heute Abend gemacht."

Nach der Pause erhöhte Ross Barkley (55.), dessen Profikarriere bei Liverpools Lokalrivalen Everton begann, auf 5:1. Villa-Kapitän Jack Grealish, der das 1:0 vorgelegt hatte, gelang ein Doppelpack (66./75.). Mohamed Salahs Tore (33./60.) waren zu wenig an einem Abend, an dem die Abwehr der Reds einfach nicht funktionierte.

Der FC Liverpool sei von Villa "abgerissen" worden, schrieb die Boulevardzeitung "Sun". Es sei eines der "außergewöhnlichsten Spiele in der Geschichte der Premier League" gewesen. Ein "desaströses Liverpool" sei von Villa "vorgeführt und gedemütigt" worden, titelte der "Daily Mirror".

Applaus von Prinz William

Der britische Prinz William, bekennender Aston-Villa-Fan, twitterte nach dem Abpfiff ein Applaus-Emoji. Während Villa nach dem besten Saisonstart seit 1962 als Tabellenzweiter in die Länderspielpause geht, ist Liverpool Fünfter.

Die zweiwöchige Pause kommt Trainer Klopp nach dem Debakel ungelegen. "Ich würde liebend gern morgen und Dienstag eine Trainingseinheit haben und mit den Jungs darüber sprechen", sagte er. "Hoffentlich kommen sie gesund wieder und wir können die zwei Tage nutzen, um uns auf Everton vorzubereiten." Die Toffees sind Tabellenführer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

10. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham962121:91220
    2Liverpool FCLiverpool FCLiverpool962121:16520
    3Chelsea FCChelsea FCChelsea953122:101218
    4Leicester CityLeicester CityLeicester960318:12618
    5Southampton FCSouthampton FCSouthampton952217:13417
    6Everton FCEverton FCEverton951319:16316
    7Aston VillaAston VillaAston Villa850319:11815
    8West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham942315:10514
    9Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton94239:10-114
    10Manchester UnitedManchester UnitedManUtd841313:14-113
    11Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace941412:13-113
    12Arsenal FCArsenal FCArsenal94149:10-113
    13Manchester CityManchester CityMan City833210:11-112
    14Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd932414:17-311
    15Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle932410:15-511
    16Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton923413:15-29
    17Burnley FCBurnley FCBurnley81254:12-85
    18Fulham FCFulham FCFulham91179:18-94
    19West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom90366:18-123
    20Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd90184:15-111
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg
    Anzeige